Neueste Themen
» Motiv: Neujahrs-Grüsse
Heute um 11:58 am von Boudicca8

» Motiv-Kinder-Neujahrs-Grüsse
Heute um 11:45 am von Boudicca8

» Motiv: Weihnachten
Heute um 11:29 am von Boudicca8

» Sonderflug PRO AERO 1938
Gestern um 11:45 pm von rudischmidt

» Segelflugzeug SA-7
Gestern um 11:35 pm von rudischmidt

» Brauche Hilfe
Gestern um 6:45 pm von bumbi

» 750 Jahre Bern
Gestern um 5:43 pm von Tinu

» Werbeflaggenstempel 750 Jahre Bern
Gestern um 4:23 pm von Tinu

» SBK 207 Rheinfall 2.01 und 2.02
Fr Dez 14, 2018 8:33 pm von Tinu

Statistik
Wir haben 68 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Joos Dünki.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3368 Beiträge geschrieben zu 1169 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Tinu

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Marken reinigen

Nach unten

Marken reinigen

Beitrag von Platti am Do Nov 22, 2018 12:01 pm

Hallo zäme
Ich habe vor etwa 2 J. Lindner Erni A und B gekauft aber bis jetzt den Mut nicht gehabt Marken zu "baden". Gestern hatte ich dann meinen ersten Versuch gemacht mit 70D um vielleicht mehr zu finden beim Plattieren. Ich habe mich genau an die je 3 Minuten gehalten.
Das Resultat ist wirklich sehr saubere Marken. Nun meine Frage: Mir scheinen alle Farben viel heller, die Farbunterschiede wesentlich schwächer. Ist es möglich, dass dabei die Farben leiden? Wer hat damit Erfahrungen gemacht?
Ich freue mich auf Antworten
Grüsse aus dem Rhônetal     Platti

Platti

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 20.10.18
Alter : 69
Ort : Im Rhônetal

http://heinz.schneider@orange.fr

Nach oben Nach unten

Re: Marken reinigen

Beitrag von bumbi am Mo Dez 03, 2018 1:35 pm

Hallo Platti,

Gell, Du meinst diese da:
Bild folgt, sobald endlich übermittelt Embarassed

Mir geht's da ähnlich: ich habe die beiden Erni-Sossen schon länger im Regal stehen, aber mich bisher nicht so herangetraut.
Ja, ich weiss, ich bin ein Angsthase Laughing Laughing Laughing

Ich weiss, dass damit behandelte Marken bei Prüfern als "gereinigt" gelten.
Was den Einfluss auf die Farben betrifft, dazu weiss ich leider auch nichts.
Interessiert mich aber auch !

LG Bumbi
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Marken reinigen

Beitrag von Platti am Mo Dez 03, 2018 3:30 pm

Hallo Bumbi
Das mit dem "gereinigt" habe ich auch mitbekommen. Ich würde aber davon ausgehen, dass billige Marken (z.B. 66E überhaupt Marken unter 10.-) ausser zum Plattieren sowieso keinen Wert haben. Ich arbeite nur mit dem Zumstein Spez.Katalog und nehme auch die Preise dort raus. Mit den Phantasiepreisen im SBK habe ich schon lange abgeschlossen. Wie siehst Du das?
Gruss  Platti

Platti

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 20.10.18
Alter : 69
Ort : Im Rhônetal

http://heinz.schneider@orange.fr

Nach oben Nach unten

Re: Marken reinigen

Beitrag von bumbi am Mo Dez 03, 2018 5:24 pm

Hallo Platti,

Das mit den SBK-Phantasiepreisen sehe ich ähnlich.
Der Händlerpreis im SBK möchten die Händler gerne erzielen, wobei es auch Händler gibt, die generell 30 oder 50% unter diesem Preis verkaufen und trotzdem davon leben können.

Wenn ich so bei den elektronischen Börsen schaue, dann bekomme ich die "normalen" Marken so zu 15-20% vom SBK "Preis". Das wird wohl in etwa so der "offizielle" Wert sein. Damit be"wert"e ich auch meine Sachen.
Sehr schöne Stücke (oder rare, spezielle Stücke) können auch mal bis an den SBK Preis herankommen. Das finde ich auch richtig so.

LG Bumbi
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1022
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Marken reinigen

Beitrag von Cantus am Di Dez 11, 2018 1:34 am

Hallo zusammen,

Katalogpreise sind immer Händlerpreise oder -preiswünsche, mit einem realen Wert hat das nichts zu tun. Das selbe philarelistische Objekt kann in verschiedenen Jahren ganz unterschiedliche Bewertungen im Katalog haben.

Solange der Handel bestimmte Marken, FDCs oder Ganzsachen in größeren Mengen sucht, wird man nicht nur im SBK eine niedrige Katalogbewertung finden. Sobald die Bestände in Händlerhand ausreichend gedeckt sind, werden die Katalogpreise angehoben, zum Teil recht kräftig, damit der Handel auf dem Weg über den scheinbar höheren Wert gute Geschäfte machen kann.

Darüber hinaus gibt es noch zwei andere Faktoren, die den Preis wesentlich beeinflussen können. In Deutschland hat die Vereinigung der beiden deutschen Staaten DDR und Bundesrepublik eine riesige Menge von Marken und Belegen aus dem Deutschen Reich und besonders aus der Hitlerzeit in die Öffentlichkeit gebracht. Marken aund Belege aus der Hitlerzeit waren zwar offiziell in der DDR verboten, tatsächlich aber müssen ganz viele Sammler genao so ein Material massenhaft im Geheimen gehortet hben. Als nach der Vereinigung der Markt mit diesen Marken und Belegen zusätzlich geflutet wurde, sackten die Bewertungen in den Briefmarkenkatlogen deutlich nach unten.

Das Zweite ist der allgemein bemerkbare Sammlerschwund, hervorgerufen durch den Tod vieler Sammler und das gleichzeitige Desinteresse der meisten Mitglieder der Nachfolgegeneration am Hobby Philatelie. Wenn jedoch die Nachfrage nach Marken und Belegen, die massenhaft am Markt sind, stark nachlässt, müssen zwangsläufig die Preise für derartiges Material gesenkt werden, damit der Handel auch solches Material, das nicht den Spitzenwerten zugerechnet wird, überhaupt noch an den Normalsammler verkaufen kann.

Viele Grüße
Ingo

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 155
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten