Neueste Themen
» Diskussion rund um die Philatelie
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyHeute um 8:49 am von 131337

» Gefälligkeitsstempel
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyGestern um 7:07 pm von Afredolino

» Stempelfälschung bei sitzender Helvetia gezähnt, Faserpapier ??
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyGestern um 5:43 pm von jo

» Handbuch über den Druckprozess und die Abarten der stehenden Helvetia
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyGestern um 5:32 pm von dirk nagel de

» Frankreich Klassik
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyMo Aug 19, 2019 2:40 pm von StampFan

» Philatelistische Literatur
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyMo Aug 19, 2019 11:37 am von Afredolino

» Französische Briefmarken
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyMo Aug 19, 2019 8:57 am von Afredolino

» SBK 75E, Stehende Helvetia 1 Fr, karmin
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptySo Aug 18, 2019 6:28 pm von Afredolino

» Portogebühren 1951
Jakobsbad AI - xxx Einwohner EmptyMi Aug 14, 2019 12:07 pm von jo

Statistik
Wir haben 96 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Marubaar.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4949 Beiträge geschrieben zu 1392 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Jakobsbad AI - xxx Einwohner

Nach unten

Jakobsbad AI - xxx Einwohner Empty Jakobsbad AI - xxx Einwohner

Beitrag von bumbi am Fr Nov 23, 2018 1:51 pm

Jakobsbad AI - xxx Einwohner Jakobs10

Jakobsbad ist eine Ortschaft und ein Ortsteil des Bezirks Gonten im Kanton Appenzell Innerrhoden, Schweiz.

Jakobsbad ist eine Streusiedlung, bestehend aus ein paar Wohnhäusern, dem Kurhaus Jakobsbad, einem Bahnhof der Appenzeller Bahnen, einem Campingplatz sowie dem Kloster Leiden Christi. Dies ist ein aktives, klausuriert-kontemplatives Kloster, gehört zu den römisch-katholischen Frauenorden der Kapuzinerinnen, einem Zweig der Franziskanischen Orden und steht unter der Jurisdiktion des Bischofs von St. Gallen.

Der Name Jakobsbad leitet sich von einer Quelle am Nordhang des Kronbergs ab. Der «Jakobsbrunnen» (1515 m ü. M.), benannt nach dem Hl. Jakob, befindet sich westlich der Kapelle St. Jakob (1450 m) zwischen dem Gipfel des Kronbergs und der Scheidegg. Bis zum Ersten Weltkrieg herrschte in Jakobsbad ein lebhafter Badebetrieb.

Quellen: Wikipedia
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1097
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten