Neueste Themen
» Schwarze Madonna TDB Einsiedeln 2007
Kreuz und Wertziffern EmptyHeute um 2:44 pm von Bytebull

» Hinter gedruckte Buchstabe
Kreuz und Wertziffern EmptyHeute um 1:03 pm von Afredolino

» 750 Jahre Bern
Kreuz und Wertziffern EmptyGestern um 1:19 pm von Golder

» Baseler Taube Seite
Kreuz und Wertziffern EmptyFr Jan 24, 2020 10:49 pm von Twente

» PEN-Stempel
Kreuz und Wertziffern EmptyDi Jan 21, 2020 12:53 pm von hahu

» Plattierung Rayon-I hb
Kreuz und Wertziffern EmptySo Jan 19, 2020 2:25 pm von salodurum

» Sardinische Pferdchen
Kreuz und Wertziffern EmptyFr Jan 17, 2020 10:12 pm von Cantus

» Zürich 6, Genf 5 cent. und Ortspost: Fälschungen oder Echt?
Kreuz und Wertziffern EmptyFr Jan 17, 2020 1:45 pm von vacallo

» Briefe und Karten aus dem Libanon
Kreuz und Wertziffern EmptyDo Jan 16, 2020 11:05 pm von Cantus

Statistik
Wir haben 109 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Tiefe7.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 5898 Beiträge geschrieben zu 1708 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Kreuz und Wertziffern

Nach unten

Kreuz und Wertziffern Empty Kreuz und Wertziffern

Beitrag von Hampi2 am Di Mai 14, 2019 8:46 pm

Hallo Freunde,
Ich habe für 18 Stützli vier Marken der Zumst. Nummer 63A erstanden, von der der Besitzer behauptete, dass sie vier verschiedene Farben habe. Mit Hilfe der Michel Farbreferenzen habe ich festgestellt, dass es tatsächlich vier veschiedene Farben sind, wobei ich nicht sicher sein kann welche Farbe welche ist (Zumstein braucht wahrscheinlich für die gleiche Farbe andere Wörter als Michel). Immerhin, nach Michel ist die Marke ganz rechts gelborange (Code 13-5-6). Zudem kann ich auf dem Stempel 6.1.89 - 8 lesen, also könnte es durchaus sein, dass es sich um 63 A.c handelt. Glaubt Ihr, dass ich so viel Schwein hatte, dass siche eine Prüfung lohnt? Sind Fäschungen der Marke oder des Stempels bekannt?
Meine zweite Frage ist nach dem Grund für den Stempel der 3. Marke von links, wo das Datum 5.3.87 von Hand ins Runde des Stempels geschrieben wurde.  
Besten Dank und herzliche Grüsse von Hampi2
Kreuz und Wertziffern Kreusw14

Hampi2

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.06.18
Ort : Ottawa Canada

Nach oben Nach unten

Kreuz und Wertziffern Empty Re: Kreuz und Wertziffern

Beitrag von bwana am Di Mai 14, 2019 11:56 pm

Hallo Hampi,
die 63Ad ist geht viel stärker ins Orange und ist etwas dunkler. Zusätzlich kommt diese nur mit Zürich oder Winterthur Stempel.
Gruss,
bwana
bwana
bwana

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 15.07.18
Alter : 72
Ort : Neuhausen

Nach oben Nach unten

Kreuz und Wertziffern Empty Re: Kreuz und Wertziffern

Beitrag von Afredolino am Mi Mai 15, 2019 7:06 am

Hallo Hampi2

Ich bin der gleichen Meinung wie bwana, hier lohnt sich die Prüfung definitiv nicht. Ich habe dir unten mal den Farbunterschied einer 63A und der 63Ad angehängt. Der Scann stammt aus meinem SBK 2019

Kreuz und Wertziffern Ziffer10

Hampi2 schrieb:Meine zweite Frage ist nach dem Grund für den Stempel der 3. Marke von links....

Hier wurde das Datum von Hand eingeschrieben, weil es nach der Abstempelung nicht ersichtlich war. Das kam damals relativ häufig vor. Ich habe einige Marken im Album mit handschriftlichem Datum.

Sind Fäschungen der Marke oder des Stempels bekannt?

Mir sind von diesen Marken keine Fälschungen bekannt. Stempelfälschungen auf dieser Marke wäre ein Unsinn.....ungestempelt ist sie das mehrfache Wert.

Gruss
Afredolino
Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 780
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Kreuz und Wertziffern Empty Re: Kreuz und Wertziffern

Beitrag von Hampi2 am Mi Mai 15, 2019 1:50 pm

Besten Dank für die klare Ernüchterung und Erklärung, bwana, Alfredolino!

Hampi2

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 20.06.18
Ort : Ottawa Canada

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten