Neueste Themen
» Bestimmung Rayon II
Gestern um 7:19 am von StampFan

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
Sa Dez 08, 2018 10:49 pm von rudischmidt

» 750 Jahre Bern
Sa Dez 08, 2018 9:31 pm von rudischmidt

» WII 1959 Gedenkblock zur Nationalen Briefmarkenausstellung St. Gallen (NABAG)
Sa Dez 08, 2018 1:55 pm von Tinu

» Lustige Ansichts-Karten
Sa Dez 08, 2018 2:51 am von Cantus

» Banderolen Tellknabe 2 Rappen
Fr Dez 07, 2018 10:38 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur rechts oben
Fr Dez 07, 2018 10:23 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur links oben
Fr Dez 07, 2018 10:22 am von bumbi

» Moderne Vergrösserungstechnik
Fr Dez 07, 2018 7:06 am von toediost

Statistik
Wir haben 68 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Joos Dünki.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3321 Beiträge geschrieben zu 1155 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 8 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 7 Gäste

rudischmidt

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Nach unten

Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am Mi Jul 11, 2018 4:22 am

Hallo zusammen,

Fredi hat mich eingeladen und auch wenn meine Zeit kaum reicht, nun auch noch in einem dritten Forum zu schreiben, so glaube ich doch, dass meine vielfältigen Sammelgebiete den Einen oder Anderen durchaus interessieren könnten, auch wenn es nicht um die Schweiz geht.

Mein Hauptinteresse gilt Ganzsachen, die ich nach unterschiedlichen Einzelkriterien zusammentrage, erforsche, bearbeite und teilweise im Rahmen von philatelistischen Artikeln nicht nur im Netz, sondern auch in Zeitschriften der Allgemeinheit bekannt mache. Ganz oberflächlich gelistet betrifft das Ganzsachen der Länder Österreich, Deutschland, Frankreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien, Schweden, USA, Costa Rica, Brasilien, Ägypten, Zanzibar, Côte d'Ivoire/Elfenbeinküste, Madagaskar, Malaysia und Teilstaaten wie z.B. Straits Settlements, Singapur oder Niederländisch Indien, aber auch die Ganzsachen anderer Länder interessieren mich, z.B. Polen oder Australien.

Ich werde dann ja sehen, ob und wie sehr meine Beiträge auf euer Interesse stoßen. Angemeldet habe ich mich zwar mit meinem allgemein bekannten Forennamen, bevorzuge aber, mit meinem Klarnamen zu unterschreiben.
Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Afredolino am Mi Jul 11, 2018 6:33 am

Hallo Cantus

Herzlich willkommen in unserem neuen Forum. Ich bin zwar nicht der Spezialist der Ganzsachen, da ich die aber auch sammle ( vorwiegend Schweiz ) freue ich mich schon auf deine lehrreichen Beiträge.

Gruss
Afredolino
avatar
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Hampi am Mi Jul 11, 2018 6:51 am

Hallo Ingo

Auch ich begrüsse Dich herzlich im neuen Forum. Ganzsachen ist ein sehr interessantes Sammelgebiet und wird dieses Forum echt bereichern. Freue mich jetzt schon auf deine Beiträge.
Gruss Hampi

_________________
Sage nicht immer was du weisst, aber wisse immer was Du sagst
avatar
Hampi

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 11.06.18
Alter : 69
Ort : Uster

Nach oben Nach unten

Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am Do Jul 12, 2018 1:08 pm

Hallo zusammen

ich danke euch für die freundliche Begrüßung. Momentan beshäftige ich mich privat vorrangig mit den privaten Ganzsachenumschlägen von Österreich vor 1938 und von der Bundesrepublik Deutschland nach 1950 bis etwa 2000, habe mich aber entschlossen, bei euch mit einer bestimmten Art privater Ganzsachenumschläge der Schweiz zu beginnen, da dabei sicherlich die meisten Beiträge von auch Anderen kommen können. Ich muss nur erst ein wenig scannen und formatieren, um eine vernünftige Auswahl in meinen Datenbanken vorrätig zu haben.

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von pietschi am Do Jul 12, 2018 6:01 pm

Hallo Cantus


Herrzlich willkommen im neuen Forum.
Ich freue mich auf deine Ganzsachen-Beiträge aus neuerer Zeit. Ich sammelte eine gewisse Zeit Ganzsachen Schweiz und natürlich die Ganzsachen der UNO-Genf.

Grüsse
peitschi
avatar
pietschi

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.06.18

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Rore am Do Jul 12, 2018 10:30 pm

Hallo Ingo,
Da freue ich mich , meinen Freund im Forum zu Sehen.
avatar
Rore

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 21.06.18
Alter : 82
Ort : Kamp-Lintfort

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Sydney2000 am Fr Jul 13, 2018 2:35 am

Willkommen Ingo, falls ich Dir mit Australien "aushelfen" kann lasse mich bitte wissen, was Du sammelst.

LG

Zimi Smile
avatar
Sydney2000

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 15.06.18
Alter : 70
Ort : Ballina NSW 2478 Australia

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Tinu am Fr Jul 13, 2018 9:04 pm

Sali Ingo

Willkommen und einen guten Start  hier im Forum.

Ich interessiere mich auch für Ganzsachen - einfach in einem etwas eingeschränkterem Rahmen:

Schweizer Ganzsachen mit Destinationen ins Ausland - zum Bsp. diese GS mit rücks. Privatzudruck und Zusatzfrankatur nach Tegucigalpa
(Honduras):



und
Officiel / Schweizer Portofrei- / Correspondenz- Ganzsachen (am liebsten natürlich mit Zollstempeln) - die ohne Wertzeicheneindruck - zum Bsp. officielle Postkarte vom Zollamt Croix-de-Rozon nach Bern:


Viel Spass und ein schönes Wochende

Tinu

_________________
. .. ...es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben ... .. .
avatar
Tinu

Anzahl der Beiträge : 196
Anmeldedatum : 12.06.18
Alter : 37
Ort : 8424

Nach oben Nach unten

Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am So Jul 15, 2018 12:58 am

Hallo Zimi,

ich freue mich sehr, hier auf einen Ganzsachensammler zu treffen, der sich nicht speziell nur für die Shweiz, sondern für ein fernes Land interessiert. Bisher habe ich Sammler von australischen Ganzsachen - außer bei solchen Beiträgen, die von mir angestoßen worden waren - nur bei stampboards.com getroffen, aber da dort das Hochladen von Bildern unglaublich kompliziert und mein Englisch nur unzureichend ist, lese ich dort nur, bringe aber selber keine Beiträge. Ich würde mich daher freuen, wenn du mich, sobald ich hier ein passendes Thema gegründet habe, mit Bildern und vielleicht auch korrigierenden Textbeiträgen ergänzt. Aber alles zu seiner Zeit, denn ich schreibe in drei Foren und das hier ist nicht mein Hauptforum.

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am So Jul 15, 2018 1:55 am

Hallo Tinu,

du zeigst interessante Bilder und es ist gut, dass es jemanden gibt, der sich mit eher ungewöhnlichen Themen beschäftigt. Aus deinen Worten habe ich drei verschiedene Sammelgebiete herausgelesen:

1) Amtliche Ganzsachenpostkarten der Schweiz mit privatem Text und/oder Bildzudruck. Das ist ein spannendes Nebentema beim Ganzsachensammeln, denn so erfährt man Details über kulturelle, politische oder wirtschaftliche Gepflogenheiten und Denkweisen vergangener Zeiten. Dieses Thema sammle ich auch, aber es ist schwer für mich, da auf neues Material zu stoßen, denn ich wohne etwa tausend Kilometer von der Schweiz entfernt und kann aus gesundheitlichen Gründen nur noch bis Berlin reisen, dort gibt es aber keine Händler mehr, die solches Material für mich hätten.

Stell dir vor, du würdest anfangen wollen, Textzudrucke auf Ganzsachenpostkarten von Portugal zu sammeln, du ständest dann vor den gleichen Problemen wie ich. Aber wir können demnächst unter der Überschrift "Ganzsachen Schweiz" gerne ein Thema "Ganzsachenpostkarrtn mit privaten Zudrucken" gründen, vielleicht gibt es ja noch Andere, die auch passendes Material haben.

2) Das reine Postgeschichte-Thema "Verwendung von Ganzsachenpostkarten für den Postverkehr mit dem Ausland" Das ist pure Postgeschichte und hat mit Ganzsachensammeln überhaupt nichts zu tun, denn du interessierst dich ja nicht für die Ganzsachen und beschreibst auch nicht die Ganzsachen, sondern du nimmst sie als gegeben hin und beschreibst vorrangig ihre Verwendung und den Postweg und/oder eine besondere Verwendungsform, das aber hat mit Ganzsachenphilatelie nichts zu tun. Es ist wirklich gut, dass es Leute wie dich gibt, die besondere Postwege in den Mittelpunkt ihres Sammelns stellen, sei es mit Briefmarkenfrankaturen oder eben mit Ganzsachen, aber wärest du ein Ganzsachensammler, dann würdest du zum Beispiel die Besonderheiten des Postkartenvordrucks oder den Unterschied der gezeigten Karte zu vorausgegangenen Ausgaben beschreiben, die Verwendung dagegen wäre eine völlig unwesentliche Zusatzinformation. Sei bitte nicht eingeschnappt, aber diesen feinen, gleichzeitig aber wesentlichen Unterschied zwischen uns beiden musste ich unbedingt ansprechen.

3) Das untere Beispiel, das du zeigst, ist etwas, das man in anderen Ländern eine portofreie Korrespondenzkarte nennt. Es handelt sich dabei um ein reines Postkartenformular, das zwar für eine bestimmte Verwendungsform vorgesehen ist, aber mit Ganzsachen überhaupt nichts zu tun hat, denn der Verwender der Karte hat diese schließlich nicht bei der Post gekauft und durch diese Karte das Recht zum portofreien Versand erworben, sondern die Portofreiheit ist durch Gesetz oder Postverordnung für bestimmte Nutzergruppen festgelegt worden. Zu diesen Nutzergruppen gehören im Nachbarland Österreich zum Beispiel der gesamte Adel, die Kirchen und diverse staatliche Verwaltungen und ich nehme an, dass es auch in der Schweiz Gesetze oder Verordnungen gibt, die die Portofreiheit geregelt haben.

Ganzsachen, für deren postalische Verwendung der Nutzer keine Postgebühr zu entrichten hat, gibt es nicht. Es handelt sich daher dabei nicht um Ganzsachen, sondern um Ganzstücke oder Ganzbelege, ein feiner, aber ganz wesentlicher Uhterschied in der Bezeichnung. Wenn du solche Belege unter der Überschrift "Mein Sammelgebiet" (etwas wirklich Passendes dafür gibt es bisher nicht) und dann vielleicht mit dem Titel "Portofreie Korrespondenzkarten/Postkarten der Schweiz" vorstellen und beschreiben würdest, dann wäre das eine spannende Sache, die sicherlich fortgeschrittene Philatelisten ansprechen würde.

Insgesamt vielen Dank für die Vorstellung deiner Sammelgebiete, entsprechen sie doch mit Sicherheit nicht den Sammelgewohnheiten vieler anderer Sammler in diesem Forum und sind deshalb eine wertvolle Ergänzung.

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Zwei Ganzsachensammler

Beitrag von jahlert2 am Di Jul 17, 2018 2:40 pm

Hallo Ingo,

besten Dank für Deinen Hinweis auf dieses Forum!

Ich sammle seit etwa 15 Jahren recht intensiv Belege, Stempel und Marken aus der Schweiz.
Ganzsachen bevorzuge ich vom Flachdach .. also aus FL, A, CH und D ;-)

Wenn ich Ganzsachen aus anderen Ländern finde, dann kannst Du sie gerne bekommen.

Viele Grüße aus dem Sauerland
Jürgen
avatar
jahlert2

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 15.07.18
Ort : D-58642 Iserlohn

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am So Sep 16, 2018 12:43 am

Hallo zusammen,

am 28.8. wurde ich operiert und nach einem anschließenden Notaufenthalt in einem Pflegeheim bin ich nun zwar wieder zu Hause, meine aber immer noch rund 5 cm lange Wunde in der rechten Innenhand wird wohl erst in zwei Wochen so weit abgeheilt sein, dass ich wieder problemlos eine Maus bedienen kann. Danach werde ich mich dann wieder aktiv hier beteiligen.

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Boudicca8 am So Sep 16, 2018 12:49 am

Na da wünsche ich Dir von Herzen gute Erholung!

Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von bumbi am So Sep 16, 2018 7:45 am

Hallo Cantus,
Schön, dass Du wenigstens endlich wieder zu Hause bist.
Ich wünsche Dir weiter gute Besserung ! Cool
LG Bumbi
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1017
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 60
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Ein Ganzsachensammler als Gegenpol zu vielen Briefmarkensammlern

Beitrag von Cantus am Mo Okt 29, 2018 11:53 pm

Das zieht sich bei mir wohl noch mindestens einige Wochen hin, denn äußerlich ist die Wunde zwar inzwischen weitgehend verheilt, aber in Hand, Handgelenk und Unterarm hat der lange OP-Schnitt wohl allertlei durcheinandergebracht, das erst nach und nach wieder beginnt, normal zu funktionieren anstatt mit ständig neue Schmerzattacken zu verpassen. Aber ich gebe mir Mühe, trotzdem hier meine Aktivitäten nicht erlahmen zu lassen.

Beste Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten