Neueste Themen
» Bumbi und ich hatten denselben Gedanken
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyGestern um 2:27 pm von Afredolino

» Rytzenbach BE 1877
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyGestern um 12:53 pm von salodurum

» China-Schweiz Grossbogen
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyGestern um 6:15 am von bumbi

» 750 Jahre Bern
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyDo Mai 16, 2019 1:26 pm von Tinu

» Reparatur eines Risses
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyMi Mai 15, 2019 10:07 pm von toediost

» 1.August 1876 Speicher/Teufen/Stein
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyMi Mai 15, 2019 9:04 pm von Golder

» Kreuz und Wertziffern
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyMi Mai 15, 2019 1:50 pm von Hampi2

» Libranza Postal Serie "B"
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyDi Mai 14, 2019 11:38 pm von rudischmidt

»  Bildpostkarten Zumstein P 139, 139y, 139z (269 verschiedene Karten)
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 EmptyDi Mai 14, 2019 2:29 pm von Cantus

Statistik
Wir haben 86 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist TJA.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4617 Beiträge geschrieben zu 1335 Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und kein Gast :: 1 Suchmaschine

dirk nagel de

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Verkaufen auf Ricardo

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Hermesine am Di Feb 19, 2019 12:28 pm

Was ich in diesem Thread so alles gelesen habe, deckt sich weitestgehend mit meinen eigenen Erfahrungen mit Ricardo. Die Plattform verliert laufend an Qualität.

Die Liste an konkreten Kritikpunkten ist lang und betrifft sowohl die Webseite, die App, das Verkaufsformular als auch den Ricardo Assistenten. Ich könnte nun alles aufzählen. Aber wozu, wenn sich dann doch nichts ändert. So oder so, man kann den Lauf der Zeit nicht aufhalten. Veränderungen gehören zum Leben. Aber ich erwarte, dass Neuerungen nach Ablauf einer gewissen Schonfrist eine Verbesserung mit sich bringen. Ist bei Ricardo leider nicht der Fall.

Was den Ricardo Assistenten anbelangt. Ich nutze den auch (noch). Aber letzterer wird offensichtlich nicht "verbastelt" werden, sondern mittel- bis langfristig komplett verschwinden. Das hörte ich zumindest von jemandem mit Verbindungen zu Ricardo. Ob es stimmt... keine Ahnung.

Schon heute kriegt man jedenfalls bei fast jeder Kritik am Assistenten zu hören, dass dieser kein Artikel-Management-Tool sei. Und ich gehe davon aus, dass teure, externe Shopsysteme / E-commerce Softwarelösungen die Zukunft sein werden. Hat jemand Erfahrungen damit?
Hermesine
Hermesine

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 13.02.19

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von SwissSabai am Sa März 02, 2019 11:58 am

Im Zusammenhang mit Kauf/Verkauf allenfalls auch interessant ist der Versand der Ware per Einschreiben. Habe hierzu einen separaten Post erfasst: Die Post - Einschreiben
SwissSabai
SwissSabai

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 14.11.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Bytebull am Mo März 04, 2019 8:50 am

Mal wieder eine negative Meldung, oder deren zwei auf einmal.

Wenn es so weitergeht, ist es für mich eine Frage der Zeit, wie lange ich noch auf Ricardo verkaufe.

- Den Text für die End E-Mail gibt es nicht mehr, der Käufer oder Verkäufer bekommt nur noch eine E-Mail mit den Kontaktdaten. Zumindest ist dies der Fall, wenn man Kreditkarte aktiviert hat.
Im My Ricardo kann man zwar noch in die alte Ansicht wechseln, das bringt aber nichts und anscheinend sind die Pläne dahin, dass es nur noch die neue Ansicht geben wird.

- Seit einiger Zeit habe ich die Funktion Kreditkarte aktiviert. Bereits zwei mal habe ich die Meldung erhalten, dass der Artikel verkauft wurde, die Zahlung aber fehlgeschlagen sei. Dann habe ich beim gleichen Artikel wieder eine E-Mail erhalten dass die Zahlung erfolgreich war, im Kundenkonto sehe ich aber deren zwei verkaufte Artikel. Bei einer Auktion habe ich zwei E-Mail erhalten, dass die Zahlung fehlgeschlagen sei, dann wieder zwei dass die Zahlung erfolgreich war. Es wurden aber insgesamt drei Stück verkauft und das Angebot beendet weil ja anscheinend kein Artikel mehr vorhanden war.
Meine Anfrage an den Kundendienst blieb bis heute unbeantwortet und ich habe keine Ahnung wie viele Artikel der Käufer nun gekauft hat.

Gruss
Bytebull

Bytebull

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von vacallo am Mo März 04, 2019 11:16 am

Die Informationspolitik von Ricardo ist miserabel. Es werden Teil-"Erneuerungen" eingeführt, Aenderungen installiert, ohne dass man als User informiert ist. Fait accompli, das ist die Devise.

vacallo

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.06.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Bytebull am Mo März 04, 2019 1:45 pm

Das übliche Blablablabla

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da wir unsere Plattform zur eigenverantwortlichen Nutzung anbieten, können wir das Kaufverhalten unserer Mitglieder bedauerlicherweise nicht beeinflussen.
Zudem ist jeder Käufer selber verantwortlich für irgendwelche Fehlkäufe.

Unabhängig von der Zahlungsart ensteht pro Kauf gemäss unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ein gültiger Kaufvertrag. Das heisst, der Käufer ist verpflichtet, das Produkt zu den im Angebot beschriebenen Bedingungen gegen Bezahlung des Kaufpreises abzukaufen.

Es liegt somit in Ihrer alleinigen Entscheidung, ob Sie sich bereit dazu erklären, einen Kaufvertrag mit dem Käufer im gegenseitigen Einvernehmen wieder zu stornieren.

Den Käufer habe ich per E-Mail kontaktiert und hoffe, dass er mit Ihnen Kontakt aufnehmen wird. Sie erhalten eine Kopie dieser E-Mail.

Bitte beachten Sie, dass ricardo.ch nach bereits erfolgter Mahnung keine weiteren Möglichkeiten mehr hat, den Käufer zum Kauf zu zwingen oder juristische Schritte einzuleiten.

ricardo.ch ist von der rechtlichen Situation her ebenfalls nicht in der Lage, selber juristische Schritte einzuleiten, da ricardo.ch nur die Plattform für den Kauf und Verkauf zur Verfügung stellt und selber keine Partei des Kaufvertrags ist.

Aus diesem Grund müssen dann allfällige Schadensansprüche, wie beispielsweise das Einreichen einer Klage gegen den Käufer , durch den Geschädigten erfolgen.

Ich bitte Sie zudem um Verständnis, dass die Erfolgsprovision automatisch bei einem Verkauf verrechnet und auch nur über einen Rückerstattungsantrag wieder

Sobald der Antrag angenommen wird, hat der Käufer keine Möglichkeit mehr, eine Bewertung abzugeben. Bereits abgegebene Bewertungen werden in diesem Fall automatisch gelöscht und die entsprechenden Abschlussgebühren gutgeschrieben.
Als Folge des genehmigten Rückerstattungsantrags erhält der Käufer zudem automatisch vom System eine negative Bewertung.

Sofern Sie den Artikel neu verkaufen wollen, teilen Sie dem Käufer bitte per E-Mail mit, dass Sie vom Verkauf zurücktreten.
Weitere Informationen zum Rückerstattungsantrag finden Sie hier in unserem Verkäuferportal >

Ich bedaure, dass Sie eine negative Erfahrung beim Verkauf auf ricardo.ch erlebt haben und wünsche Ihnen noch eine erfolgreiche Abwicklung des Verkaufs.

Freundliche Grüsse
ricardo.ch-Team

Bytebull

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Hermesine am Mo März 04, 2019 6:28 pm

Bytebull schrieb:Das übliche Blablablabla
(...)
Ich bedaure, dass Sie EINE negative Erfahrung beim Verkauf auf ricardo.ch erlebt haben

"Eine" negative Erfahrung! Als ob das eine Ausnahme wäre clown. Es wäre zum totlachen, wenn es nicht so traurig, resp. zum kotzen wäre. Negative Erfahrungen bei Ricardo sind mittlerweile Standard. Punkt.

Erst den Marktlead festigen, und dann aus dieser Position heraus das Portal so umfunktionieren, dass mit möglichst wenig Aufwand, möglichst viel Gewinn generiert werden kann, natürlich zulasten der Verkäufer. Was mich am meisten ärgert: sie verkaufen die Änderungen immer mit Sätzen wie "moderner, einfacher und übersichtlicher" und Begriffen wie "Vereinfachung", "Verbesserung", kundenfreundlicher. Dabei bewirkt jede der gemachten Änderungen das genaue Gegenteil.

Für mich wird das was Ricardo da abzieht immer mehr ein Fall für die WEKO. Es ist nämlich schlicht und ergreifend Erpressung.

Entweder man akzeptiert die erzwungenen Anpassungen oder lässt es bleiben (obwohl Ricardo sehr wohl weiss, dass Ebay und Delcampe für viele Verkäufer keine valable Alternative sind). Ein Beispiel ist das Bewertungssystem. Wurde man bis dahin als Verkäufer zu unrecht negativ bewertet, konnte man einen Löschungsantrag stellen, wobei der Kundendienst überprüfte, ob die Bewertung gerechtfertigt war.

Neu soll man als Verkäufer zunächst die Gegenpartei kontaktieren! Ich meine... ernsthaft jetzt?? Wenn mich jemand beklaut, gehe ich dann zur Polizei, oder gehe ich zum Dieb und bettle bei dem, dass er mir die gestohlene Ware wieder gibt? Etwas sinnloseres als diese Vorgehensweise gibt es schlicht und ergreifend nicht. Aber das beste kommt ja noch: mittlerweile kann man Bewertungen nicht mehr kommentieren. Sprich, kann man einen Betrüger nicht dazu bringen, seine ungerechtfertigte Bewertung zurückzuziehen (was wohl in 100% aller Fälle so sein wird), kann man die verleumderische Bewertung auch nicht mehr relativieren. Einer Erpressung durch Käufer sind damit Tür und Tor geöffnet - dank der freundlichen Mithilfe von Ricardo!

Aber Ricardo behauptet weiterhin steif und fest, dass mit den neuen Zahlungsmethoden (was zum Teufel hat das eine mit dem anderen zu tun) die bestmögliche Lösung in Bezug auf die Bewertungen angeboten werde. Wenn Ricardo zulässt, dass wir von solchen Betrügern auf deren Webseite verleumdet werden, ist das Unternehmen meiner Ansicht nach im selben Ausmass für die Rufschädigung verantwortlich, wie der lügende Käufer.

Last but not least: wir können solche Typen nicht sperren, da Ricardo der Meinung ist, dass es die Schwarze Liste nicht mehr braucht. Durch die Neuerungen nimmt uns Ricardo jegliche Möglichkeiten uns vor Betrügern zu schützen! Soviel zur "Verbesserung"!
Hermesine
Hermesine

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 13.02.19

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Golder am Mo März 04, 2019 8:16 pm

.......Ricardo WAR eine wirklich gute Plattform, in der Tat. Mit dem Verkauf an die Tamedia Gruppe war es dann vorbei. Vermutlich haben die zuviel dafür bezahlt und müssen die Zitrone nun ausquetschen, anders kann ich mir das nicht erklären. Ich habe sämtliche aktivitäten vor dreiviertel Jahren bis auf weiteres eingestellt und gekündigt. Mal sehen.......Gruss Golder ......drmedmech.
Golder
Golder

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 04.02.19
Alter : 46
Ort : Laupen

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Helvetia am Mo März 04, 2019 9:22 pm

Ich habe zu fast 100% gute Erfahrung mit Ricardo gemacht. Es ist aber so, dass oft Änderungen gemacht werden, die nicht wirklich befriedigen - oder einfach nur schlecht sind. Aber idR wird das korrigiert.

Es ist eine andere Optik, ob ich mal eine Pfanne und eine Hose verkaufe, oder eben dann 1200 Artikel zu 1.- online habe. (Ich habe keine 1200 Artikel).

Ich hab gesehen, dass Luzernerraute nun zwei  andere Kanäle nutzt. Philasearch und seine Homepage. Denke dies hat seine Gründe.

Grundsätzlich ist es doch auf keiner Plattform besser. Warum sind sonst „alle“ auf Ricardo?

Die absolut beste Erfahrung beim Kauf habe ich bis jetzt immer beim direkten Kauf gemacht. Direkt vom Sammler.

Ja, es ist oft etwas teurer. Aber der Sammler weiss halt idR was er hat. Aussagen wie „sehr gute Erhaltung“ bei Knochen werden schwierig. Warum soll jemand, der 30 Jahre gesammelt hat seine Schmuckstücke auf Ricardo verkaufen? Dort zählt oft eh nur der Preis.
Helvetia
Helvetia

Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 17.11.18
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Hermesine am Mo März 04, 2019 10:35 pm

Helvetia schrieb:Ich habe zu fast 100% gute Erfahrung mit Ricardo gemacht. Es ist aber so, dass oft Änderungen gemacht werden, die nicht wirklich befriedigen - oder einfach nur schlecht sind. Aber idR wird das korrigiert.

In der Regel? Kannst Du mir eine einzige Verschlimmbesserung der letzten 6 Monate nennen, die seither wieder korrigiert wurde?

Ich sehe nur negative Veränderungen, welche ausschliesslich dem Unternehmen dienen. Und auf diesen beharrt Ricardo auch: vor Jahren die Abschaffung des Offline-Assistenten, dessen Ersatz (der online RicardoAssistent) einfach nur ein Witz ist (keine dauerhafte Speicherung möglich, Fotos werden nach drei Monaten gelöscht, Entwürfe/Vorlagen nach 6 Mte. etc.), keine Unterangebote mehr möglich, keine Referenznummer mehr, Bewertungsprozedere von A-Z für den Müll etc., etc., etc.

Wirklich, ich gehöre nicht zu denen, die immer nur das Schlechte sehen - aber bei Ricardo sehe ich nun beim besten Willen nichts, dass auch nur annähernd eine Verbesserung gewesen wäre.

Auf Ricardo sind wir übrigens definitiv nicht deshalb aktiv, weil es für Verkäufer die beste Plattform wäre! Aber sie ist bei Schweizer Käufern am beliebtesten. Weil sich das Unternehmen wie gesagt durch verschiedene Massnahmen eine Marktleader-Position erarbeitet hat, und diese Stellung jetzt schamlos ausnützt. Würden nicht nur die Schweizer Verkäufer, sondern auch die Käufer bei Ricardo abspringen, würden wir schon längstens ausschliesslich bei Ebay oder Delcampe verkaufen.


Zuletzt von Hermesine am Di März 05, 2019 2:09 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Hermesine
Hermesine

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 13.02.19

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Hermesine am Mo März 04, 2019 10:36 pm

Ach ja, wir gehören übrigens auch nicht zu denen die 1'200 Artikel gleichzeitig und ab CHF 1.-- einstellen. Das sind in der Regel professionelle Händler, und zu denen gehören wir nun mal nicht. Wir verkaufen vor allem Waren aus Bereichen die wir nicht (mehr) sammeln (Sammlungs-Auflösung) oder Dubletten, bei denen wir denken, dass sie zu schade für den Müll sind.
Hermesine
Hermesine

Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 13.02.19

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von Bytebull am Mi Mai 08, 2019 9:38 am

Gelesen im K-Tipp
Beruhigend dass ich nicht alleine bin und sich andere auch wehren.

Gruss
Bytebull
Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Img_2013

Bytebull

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von vacallo am Mi Mai 08, 2019 10:08 am

Vereinfachung des Angebots, die Schwarze Liste sei nicht zeitgemäss. Lachhaft.

vacallo

Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 14.06.18

Nach oben Nach unten

Verkaufen auf Ricardo - Seite 4 Empty Re: Verkaufen auf Ricardo

Beitrag von salodurum am Fr Mai 10, 2019 12:10 pm

Ja ricardo passt leider immer wieder etwas an ihrer seite an um "à jour" zu bleiben. allerdings kann ich nicht verstehen warum man den service reduziert und die darstellung unübersichtlicher macht als vorher - neu sollte doch besser sein, nicht schlechter.
und wenn man sich dann beim kundendienst melden kommt so eine nichtsaussagende antwort auf 2 seite die überhaupt nichts mit der frage zu tun hat....
(genau wie bei der post)
sehr schade!
salodurum
salodurum

Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten