Neueste Themen
» Tante Ju auf Pro Aero 1988
Gestern um 11:00 pm von Afredolino

» Urlaubszeit.....Aufräumzeit
Gestern um 10:27 pm von toediost

» Moderne Vergrösserungstechnik
Gestern um 7:53 pm von toediost

» Kleinbogen Fledermäuse.
Gestern um 6:15 pm von Afredolino

» Hilfe bei der genauen Bezeichnung der Maximaphilie
Gestern um 5:28 pm von Boudicca8

» Romantische Postkarten
Gestern um 5:22 pm von Boudicca8

» SBK 244 Wilhelm Tell
Gestern um 5:10 pm von bumbi

» Macquarie Islands
Gestern um 4:38 pm von Boudicca8

» Tigerschwalbenschwänze
Gestern um 3:53 pm von Boudicca8

Statistik
Wir haben 50 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist miasmatic.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 1729 Beiträge geschrieben zu 487 Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Kleinbogen Alte Segelschiffe Spanien

Nach unten

Kleinbogen Alte Segelschiffe Spanien

Beitrag von Boudicca8 am Mo Jul 23, 2018 11:35 am

Hallo Ihr,
Ich möchte Euch zwei meiner Kleinbogen " Alte Segelschiffe" aus Spanien vorstellen.
Erstausgabe: 7.April 1995.


Linienschiff „San Juan Nepomuceno“ (1766)





Spanisches Schiff San Juan Nepomuceno
Länge: 55 m
Baubeginn: 19. Juni 1765
Stapellauf: 18. Oktober 1766

Die San Juan Nepomuceno war ein spanisches Linienschiff von 1765 mit 74 Kanonen, welches in der legendären Schlacht von Trafalgar (1805) unter dem Kommando von Don Cosme Damian de Churruca gegen die britische Flotte unter Admiral Nelson kämpfte. Auch die Teilnahme an der Schlacht am Cap St. Vincent ist nachgewiesen. Das Schiff hatte eine Besatzung von 530 Mann und führte Proviant für 60 und Wasser für 80 Tage mit sich.

Als letztes Schiff in der Französisch-Spanischen Linie wurde sie durch die Dreadnought, Tonnant und Defiance  angegriffen. Schwer beschädigt und mit 250 Verwundeten und 150 Toten ergab sie sich der Dreadnought als eines von 18 Schiffen, welche von den Briten an diesem Tag aufgebracht wurden.

Nach der Schlacht wurde sie zur königlichen Marinewerft in Chatham, England, zur Reparatur gebracht und in "San Juan" umbenannt. Im Hafen von Gibraltar diente sie noch viele Jahre als Versorgungsschiff; eine Messingplakette zierte die Kommandantenkabine zur Erinnerung an den so heldenhaft geführten Kampf der Spanier bei Trafalgar.




Linienschiff „San Telmo“ (1788)



Spanisches Schiff San Telmo
Verschiebung: 2550 Tonnen
Länge: 53 m
Strahl: 14,5 m
Ergänzen: 644 Offiziere und Männer

San Telmo ("Sankt Peter Gonzalez " oder "Heiliger Erasmus von Formiae ") war ein spanisches 74-Kanonenschiff der Linie , das 1788 ins Leben gerufen wurde.

Im Jahr 1819 war der San Telmo unter dem Kommando von Kapitän Joaquín de Toledo y Parra das Flaggschiff einer spanischen Marinegeschwader unter Brigadier Rosendo Porlier y Asteguieta nach Callao (Peru), um dort die kolonialen Kräfte gegen die Unabhängigkeitsbewegungen in Spanisch Amerika zu verstärken . In der Drake Passage , südlich von Kap Hoorn , wurde sie im September 1819 durch schlechtes Wetter beschädigt.

Die 644 Offiziere, Soldaten und Matrosen, die an Bord der San Telmo verloren gingen, waren die ersten bekannten Menschen, die in der Antarktis starben, als Teile ihrer Trümmer Monate später von den frühen Robbenjägern auf der Insel Livingston gefunden wurden . Wenn jemand von den San Telmo überleben würde, um dort zu Fuß zu gehen, wären sie die erste bekannte Person in der Geschichte gewesen, die die Antarktis erreicht hätte .

San Telmo Island vor der Nordküste von Livingston Island ist nach dem Schiff benannt.



Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten