Neueste Themen
» Ortsbrief von und nach St. Gallen in der Zeit von 1.1.1850-30.09.1850
Heute um 2:09 pm von 131337

» Hallo, Wieder hier als 131337 früher als schmungeli
Heute um 12:53 pm von 131337

» Hilfe bei der stehenden Helvetia
Gestern um 10:46 am von 131337

» Wipkingen
Gestern um 10:01 am von 131337

» Die Farben der Briefmarken - ein Code?
Gestern um 5:57 am von stempeler

» 286 Chloss Chillon - dasselbe in grün :-))
Di Sep 18, 2018 11:40 pm von salodurum

» Papierdicke
Di Sep 18, 2018 11:28 pm von salodurum

» Landsturm Kanonier Kp. 12
Di Sep 18, 2018 10:38 pm von fenriswolf22

» Bat. Fus. 21
Di Sep 18, 2018 10:02 pm von fenriswolf22

Statistik
Wir haben 54 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Thomas71.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2224 Beiträge geschrieben zu 675 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, 1 Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Kleinbogen Hirsche

Nach unten

Kleinbogen Hirsche

Beitrag von Boudicca8 am Fr Jul 27, 2018 4:33 pm

Auch einer meiner schönsten Kleinbogen:
Aus Bulgarien. Ersttag-datum: 23.Juni 1987.

Zu Sehen sind: Reh, Elch, Damm-Hirsch, Sika-Hirsch, Rot-Hirsch, Rentier.




In Bulgarien werden insgesamt 55 Reservate gezählt.
16 davon wurden 1977 im Rahmen des UNESCO Programms „Mensch und Biosphäre“ zum Schutz typischer Landschaften zu Biosphärenreservate ausgerufen.
Weiter existieren (Juni 2012) 965 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 582.494,2 ha, die 5,3 Prozent des Territoriums des Landes einnehmen. Besonders das Rotwild ist sehr stark verbreitet, sodass leider der Bestand auch bejagt werden muss. Und das trotz grossen Vorkommen von Wolf und Bär.
Einige der Reservate und Schutzgebiete sind:

Naturreservat Derwischa, bei Weliki Preslaw
Naturreservat Ostriza
Naturreservat Patlejna, bei Weliki Preslaw
Naturreservat Silkosia,
Naturreservat Srebarna, umfasst den Srebarna-See
Naturschutzgebiet Alepu, bei Sosopol
Naturschutzgebiet Arkutino (Аркутино), bei Primorsko
Naturschutzgebiet Poda, bei Burgas
Naturschutzgebiet Tschengene Skele, bei Burgas
Naturschutzgebiet Usungeren, bei Burgas Gebiete zum Natur- oder Landschaftsschutz in Bulgarien umfassen alle National-, und Naturparks, alle Reservate, Hilfsreservate und Naturschutzgebiete.
Der erste Reservat zum Naturschutz wurde in Bulgarien 1931 im Strandscha-Gebirge errichtet und trägt heute den Namen Silkosija.
Der Naturpark Witoscha, der einen Teil des gleichnamigen Gebirges einnimmt, wurde 1934 errichtet und ist der älteste Naturpark auf der gesamten Balkanhalbinsel.

Das Gesetz zum Schutz dieser Gebiete wurde 1998 vom bulgarischen Parlament verabschiedet und 2009 infolge des bulgarischen Beitritts in die EU aktualisiert.
Das Gesetz heißt wörtlich Gesetz für die geschützten Gebiete (bulg. Закон за защитените територии).
Heute nehmen alle geschützten Gebiete 5 % der Fläche Bulgariens, sowie 7 % aller Waldflächen des Landes ein.


Gruss Boudicca

avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 298
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten