Neueste Themen
» Bestimmung Rayon II
Gestern um 7:19 am von StampFan

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
Sa Dez 08, 2018 10:49 pm von rudischmidt

» 750 Jahre Bern
Sa Dez 08, 2018 9:31 pm von rudischmidt

» WII 1959 Gedenkblock zur Nationalen Briefmarkenausstellung St. Gallen (NABAG)
Sa Dez 08, 2018 1:55 pm von Tinu

» Lustige Ansichts-Karten
Sa Dez 08, 2018 2:51 am von Cantus

» Banderolen Tellknabe 2 Rappen
Fr Dez 07, 2018 10:38 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur rechts oben
Fr Dez 07, 2018 10:23 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur links oben
Fr Dez 07, 2018 10:22 am von bumbi

» Moderne Vergrösserungstechnik
Fr Dez 07, 2018 7:06 am von toediost

Statistik
Wir haben 68 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Joos Dünki.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3321 Beiträge geschrieben zu 1155 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Hilfe bei der genauen Bezeichnung der Maximaphilie

Nach unten

Hilfe bei der genauen Bezeichnung der Maximaphilie

Beitrag von Boudicca8 am Mi Aug 08, 2018 3:40 pm

Frage an Stempeler...

Abgesehen von dem Motiv der Karte, welches nicht identisch mit der Marke sein soll...
Gibts da noch eine Eingrenzung bei den Stempeln?
Benötigt ein "echte" Maxima-Karte einen regulären Poststempel, oder kann die Karte auch einen speziellen Stempel haben?
( Ersttags-Stempel..usw...)







So wie das für mich aussieht, sind wohl die allermeisten Maxima-Karten von der Post so hergestellt worden.


Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei der genauen Bezeichnung der Maximaphilie

Beitrag von pietschi am Mo Aug 20, 2018 4:41 pm

Hallo Boudicca

Zu deiner Frage betr. der Karte mit dem Ofen. Für mich ist das eine 100% Maxi-Karte.
Die PP- Marke von 1984 zeigt den einzigartigen Kachelofen von Leonard Racle der von 1736-1791 in Genf gelebt und als Hafner gearbeitet hat. Der Ofen ist im Museum Ariana in Genf aufgebaut.
Die Briefmarke ist für den allgemeinen Postverkehr bestimmt. Sie ist auf der Vorderseite der Ansichtskarte aus dem Museum, die den Ofen L.Racle zeigt, aufgeklebt. Die Karte ist keine Reproduktion der Marke. Die Marke ist am Ersttag der Marke am 24.5.1984 mit dem Tagesstempel des Postamtes Genf (Mont Blanc) das sich in der Nähe des Museums befindet entwertet. Alle Kriterien einer Maxi-Karte erfüllt.

Grüsse

pietschi
avatar
pietschi

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 29.06.18

Nach oben Nach unten

Re: Hilfe bei der genauen Bezeichnung der Maximaphilie

Beitrag von Boudicca8 am Mo Aug 20, 2018 5:28 pm

Herzlichen Dank pietschi..
Sehr interessante Infos zum Kachelofen und klar aufgeführte Kriterien zur Bestimmung einer echten Maxima-Karte.
So sehe ich das auch.
Ich hoffe das es keine grossen Disskusionen mehr darüber gibt.

avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 393
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten