Neueste Themen
» Organisation eurer Sammlung(en)
Heute um 3:00 pm von Tinu

» Börse im Milchbuck Zürich
Heute um 12:08 pm von Tinu

» Boersen-Fundstueck
Mi März 20, 2019 12:49 pm von salodurum

» Internierte Post in der Schweiz
Di März 19, 2019 11:42 pm von rudischmidt

» SBK 74D, Stehende Helvetia, 50 Rappen
Di März 19, 2019 11:30 pm von toediost

» Güller-Versuchsstempel
Di März 19, 2019 11:29 pm von salodurum

» Vortrag Zollstempel
Di März 19, 2019 10:53 pm von salodurum

» SBK 97A, Stehende Helvetia 40 Rappen
Di März 19, 2019 8:12 am von Afredolino

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
So März 17, 2019 2:06 pm von rudischmidt

Statistik
Wir haben 78 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Hermesine.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4222 Beiträge geschrieben zu 1286 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

StampFan

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Widerstand im dritten Reich

Nach unten

Widerstand im dritten Reich

Beitrag von Boudicca8 am So Aug 19, 2018 1:19 pm

Dieser Block wurde zu Ehren der Mitglieder der "Roten Kapelle" von der DDR herausgegeben.
Blockausgabe: 22.März 1983


Als „Rote Kapelle“ fasste die Gestapo Gruppen zusammen, die im Zweiten Weltkrieg Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten.
Dazu gehörten deutsche Freundeskreise um Harro Schulze-Boysen und Arvid Harnack in Berlin.
Entgegen der Legende war die „Rote Kapelle“ weder kommunistisch gelenkt noch unter einheitlicher Leitung, sondern ein Netzwerk von einzelnen Gruppen und Personen.
Namentlich bekannt sind bis heute ca. 400 Mitglieder.
Sie druckten illegale Flugblätter, halfen Juden und Oppositionellen und dokumentierten die Verbrechen des NS-Regimes.




Am 31. August wurde Harro Schulze-Boysen in seinem Büro im RLM verhaftet.
Am 19. Dezember wurde er wegen „Vorbereitung zum Hochverrat“ und „Landesverrat“ zum Tode verurteilt und am 22. Dezember 1942 um 19:05 Uhr in Berlin-Plötzensee gehenkt.
Die Hinrichtungen weiterer Mitstreiter der „Roten Kapelle“ erfolgten dort im Vierminutentakt.





Arvid Harnack (* 24. Mai 1901 in Darmstadt; † 22. Dezember 1942 in Berlin-Plötzensee) war ein deutscher Jurist, Nationalökonom und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus in der Gruppe Rote Kapelle.
Am 7. September 1942 wurden Arvid Harnack verhaftet.
Am 19. Dezember fällte das Reichskriegsgericht das Todesurteil über Arvid Harnack.
Am 22. Dezember 1942 wurde er um 19:10 Uhr im Strafgefängnis Berlin-Plötzensee auf Befehl Adolf Hitlers erhängt.





John Sieg (* 3. Februar 1903 in Detroit (USA); † 15. Oktober 1942 in Berlin) war Journalist und Widerstandskämpfer gegen den Nationalsozialismus in Deutschland.
Er gehörte zum Kern der „Roten Kapelle“.
Er wurde am 11. Oktober 1942 zusammen mit seiner Frau verhaftet. Die Verhöre in der Gestapo-Zentrale Prinz-Albrecht-Straße trieben ihn am 15. Oktober 1942 zum Suizid: Er erhängte sich in seiner Zelle; bereits im Frühjahr 1942 hatte er Freunden erklärt, er sei im Falle der Festnahme zum Selbstmord entschlossen, um niemanden zu verraten.



(Quelle Wikipedia)


Gruss Boudicca

Boudicca8
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 406
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 53
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten