Neueste Themen
» Bestimmung Rayon II
Gestern um 7:19 am von StampFan

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
Sa Dez 08, 2018 10:49 pm von rudischmidt

» 750 Jahre Bern
Sa Dez 08, 2018 9:31 pm von rudischmidt

» WII 1959 Gedenkblock zur Nationalen Briefmarkenausstellung St. Gallen (NABAG)
Sa Dez 08, 2018 1:55 pm von Tinu

» Lustige Ansichts-Karten
Sa Dez 08, 2018 2:51 am von Cantus

» Banderolen Tellknabe 2 Rappen
Fr Dez 07, 2018 10:38 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur rechts oben
Fr Dez 07, 2018 10:23 am von bumbi

» Tübli-Briefe 10 Rappen, Frankatur links oben
Fr Dez 07, 2018 10:22 am von bumbi

» Moderne Vergrösserungstechnik
Fr Dez 07, 2018 7:06 am von toediost

Statistik
Wir haben 68 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Joos Dünki.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 3321 Beiträge geschrieben zu 1155 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

USA Ganzsachen Umschläge

Nach unten

USA Ganzsachen Umschläge

Beitrag von Afredolino am Do Aug 23, 2018 1:02 am

Abraham Lincoln 5 Cents

Ich habe in meinem Sammelsurium einen Ganzsachenbrief aus den Vereinigten Staaten. Aufgedruckt ist ein 5-Cents-Wert mit dem Abbild von Abraham Lincoln.





Interessant an diesem Brief ist die Beförderung. Er wurde mit dem Schnelldampfer "Kaiser Wilhelm II." von New York nach Zürich befördert.




Am 2. März 1908 Abends um 7.00 Uhr fuhr der Dampfer los und der Brief kam am 10. März 1908 in Zürich an. Vermutlich war die Schifffahrtsroute New York - Bremerhaven und von da auf dem Landweg nach Zürich.
Im unteren Link ein paar Daten zum Schiff:

Kaiser Willhelm II.

Jetzt wäre für mich noch interessant, ob mir jemand über die Ganzsache noch mehr erzählen kann, ich habe dazu keinen Katalog zur Hand.

Gruss
Afredolino


Zuletzt von Cantus am Mo Sep 24, 2018 12:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Unpassende Überschrift)
avatar
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 486
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

USA Ganzsachen Umschläge

Beitrag von Cantus am Do Aug 23, 2018 6:07 pm

Hallo.

dieser Umschlag erschien im Jahr 1903 und wird bei Higgins & Gage als U 363 geführt.  Der Umschlag wird beschrieben als FIVE CENTS blau auf bernsteinfarbenem Papier. Zur Herstellung heißt es dort: Gedruckt durch die Hartford Manufactering Co., Hartford, Conecticut.

Ein Umschlag, wie du ihn gezeigt hast, jedoch auf weißem Papier gedruckt und vorderseitig mit dem Bild einer Maschine versehen, vermutlich einer Druckmaschine, zeige ich nachstehend. Bei H&G hat dieser Umschlag eine eigene Nummer, er wird als
U 362 gelistet, aber natürlich ohne den Werbezudruck.







Zusammen mit dem Umschlag zu FIVE CENTS erschienen 1903 weitere Umschläge zu ONE CENT und TWO CENTS, jeweils auf weißem oder bernsteinfarbenem Papier und diversen andersfarbigen Papiervarianten. Diese beiden Wertstufen tragen jedoch anders geformte Wertstempel.

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Re: USA Ganzsachen Umschläge

Beitrag von Cantus am Do Dez 06, 2018 1:14 pm

Ich zeige heute einen anderen Umschlag, auf dem die Firma Auerbach & Söhne vorderseitig ihren Firmensitz abbildet.

Der Brief lief im Jahr 1916 von New York nach Appleton in Wisconsin.



H&G  U 388

Viele Grüße
Ingo
avatar
Cantus

Anzahl der Beiträge : 149
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 69
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten