Neueste Themen
» Lustige Ansichts-Karten
Heute um 4:50 pm von Boudicca8

» Seewis Station
Heute um 2:38 pm von Afredolino

» Stempeltyp ?
Heute um 1:02 pm von 131337

» Mein Sammelgebiet: Färöer Inseln
Heute um 11:18 am von Boudicca8

» Motiv: Weihnachten
Heute um 10:12 am von Boudicca8

» SBK 73E, Stehende Helvetia 25 Rappen
Gestern um 11:24 pm von toediost

» Ganzsachenumschläge der Sowjetunion
Gestern um 9:29 pm von Cantus

» SBK 73D, Stehende Helvetia 25 Rappen
Gestern um 3:16 pm von Afredolino

» SBK 68D, Stehende Helvetia 30 Rp
Gestern um 1:23 pm von Afredolino

Statistik
Wir haben 58 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Platti.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2427 Beiträge geschrieben zu 725 Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Nach unten

Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Beitrag von bumbi am Mo Sep 17, 2018 11:33 am

Hallo zusammen,

Mir ist wieder mal aufgefallen - so wie den meisten von Euch sicher auch schon - dass zu gewissen Zeiten jeder Wertstufe eine bestimmte Farbe zugeordnet war.
Auffällig ist es besonders, wenn dieselben Markenmotive in späteren Jahren mit anderen Farben gedruckt wurden.

Beispiel: Landschaftsbilder 1932 und 1934
3 Rp. oliv
5 Rp. grün
10 Rp. violett
15 Rp. orange
20 Rp. rot
25 Rp. braun
30 Rp. blau
40 Rp. grau

Landschaftsbilder 1948
5 Rp. braun
10 Rp. grün
20 Rp. braun
25 Rp. rot
40 Rp. blau

Ein ähnliches Farbverhalten zeigen auch die Pro Juventute und die Bundesfeiermarken, aber auch schon früher die Tellknaben, Tellbrustbilder usw.

War der Grund, damit die korrekte Frankatur leichter - schon anhand der Farbe - erkannt werden konnte?

Wie sah dieser Code aus, denn nicht wirklich alle Marken passen in dieses Schema ?!?

LG Bumbi

avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 640
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 60
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Beitrag von PitschLe am Mo Sep 17, 2018 12:05 pm

Es gibr hier einen Artikel im Internet der diese Farbbestimmung beschreibt.

https://www.post-und-geschichte.ch/site/uploads/pdf/artikel_homepage/upu/upu_farben_studie.pdf

Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Re: Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Beitrag von bumbi am Di Sep 18, 2018 8:06 am

Hoi PitschLe,

Danke sehr für Deinen Link  Exclamation
Genau so etwas hatte ich mir schon gedacht, aber bisher keine "Regeln" gefunden...

Als Weltpostvereinsfarben wurden Grün, Rot und Blau festgelegt. Den Mitgliedern des
Weltpostvereins wurde die Anwendung des festgelegten Farbschemas empfohlen, jedoch
nicht zur Pflicht gemacht. Das Farbschema war für die drei wichtigsten Sendungsarten im
internationalen Postverkehr gedacht.
Grüne Marken für Drucksachen der ersten Gewichtsstufe,
Rote Marken für Postkarten,
Blaue Marken für Briefe der ersten Gewichtsstufe.

Diese Empfehlungen des Weltpostvereins wurden 1953 aufgehoben.
Der Nutzen dieses Farbschemas sollte eine Erleichterung bei der Posteingangskontrolle an
der Grenze, im Postverkehr unter den UPU-Mitgliedern bringen.


Hier der entsprechende Abschnitt aus Deinen Link Very Happy

Herzlichend Dank, PitschLe !!
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 640
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 60
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Beitrag von salodurum am Di Sep 18, 2018 11:34 pm

Spannendes Thema!
Gilt dieses Farbschema nur für den Grenzüberschreitenden Verkehr?
Im Inland sind dann wohl andere Zuordnungen üblich, denn auf Postkarten klebten viele Jahre lang in den meisten Ländern nur grüne Marken (z.B. CH: Ziffern/Tell/Landschaften, F: Allegorien/Säerin...)
avatar
salodurum

Anzahl der Beiträge : 49
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Re: Die Farben der Briefmarken - ein Code?

Beitrag von stempeler am Mi Sep 19, 2018 5:57 am

Ja, diese Regelung galt nur für den grenzüberschreitenden Verkehr. Im Inlandverkehr war jede Postverwaltung autonom; da hat sich der Weltpostverein nie eingemischt.
Stempeler

stempeler

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 14.07.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten