Neueste Themen
» Lustige Ansichts-Karten
Heute um 4:50 pm von Boudicca8

» Seewis Station
Heute um 2:38 pm von Afredolino

» Stempeltyp ?
Heute um 1:02 pm von 131337

» Mein Sammelgebiet: Färöer Inseln
Heute um 11:18 am von Boudicca8

» Motiv: Weihnachten
Heute um 10:12 am von Boudicca8

» SBK 73E, Stehende Helvetia 25 Rappen
Gestern um 11:24 pm von toediost

» Ganzsachenumschläge der Sowjetunion
Gestern um 9:29 pm von Cantus

» SBK 73D, Stehende Helvetia 25 Rappen
Gestern um 3:16 pm von Afredolino

» SBK 68D, Stehende Helvetia 30 Rp
Gestern um 1:23 pm von Afredolino

Statistik
Wir haben 58 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Platti.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2427 Beiträge geschrieben zu 725 Themen
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Tierpark Schönbrunn, Oesterreich

Nach unten

Tierpark Schönbrunn, Oesterreich

Beitrag von Boudicca8 am Mo Sep 24, 2018 12:20 pm

Dieser schöne Kleinbogen habe ich auf einem Ersttags-Brief: 250 Jahre Tiergarten Schönbrunn.
Ausgabedatum: 3.Juni 2002.




Der Tiergarten Schönbrunn im Park des Schlosses Schönbrunn im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing wurde 1752 von den Habsburgern gegründet und ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt.

Im Sommer 1752 wurde diese nach etwa einjähriger Bauzeit mit Tieren besetzt und Besuchern vorgestellt.

Nachdem 1770 der erste Elefant und 1781 mit Wölfen und Bären auch erstmals Raubtiere nach Schönbrunn gekommen waren, nahm unter dem Einfluss der Koalitionskriege und der damit verbundenen politischen, gesellschaftlichen und sozialen Veränderungen die Bedeutung der Menagerie weiter zu.
Um 1800 kamen die ersten Eisbären, Großkatzen, Hyänen und Kängurus sowie ein weiteres Paar Indischer Elefanten nach Schönbrunn.
Die exotischen Tiere waren Publikumsmagneten.
Sie lockten Besucher aus Wien und seiner Umgebung, aber auch viele ausländische Gäste in die kaiserliche Menagerie.

Unter Franz II./I., der Österreich von 1792 bis 1835 regierte, erhielt Schönbrunn im Jahr 1828 als Geschenk des Vizekönigs von Ägypten erstmals eine Giraffe.
Ihre Ankunft beeinflusste in Wien Mode, Kunsthandwerk und Gesellschaftsleben und führte zu einem nie dagewesenen Zustrom von Besuchern. Unter anderem entstanden Kleider, Handschuhe und Gebrauchsgegenstände mit Giraffenmotiven, Frisuren und ein Parfüm „à la girafe“.
( Wie sah diese Frisur wohl aus? )

Ha...Gefunden !!


(Quelle: https://books.google.ch/books?id=8iOrkcwhMvMC&pg=PA206&lpg=PA206&dq=frisur+a+la+girafe&source=bl&ots=ed0pmeKuKF&sig=mugraus6zpUgEPrPsfxG9RRngDA&hl=de&sa=X&ved=2ahUKEwiEysTy09PdAhUBz4UKHTw2C2AQ6AEwDXoECAMQAQ#v=onepage&q=frisur%20a%20la%20girafe&f=false

Im späten 19. Jahrhundert veränderte sich das Erscheinungsbild der Menagerie signifikant.
Alois Kraus, der den Tiergarten von 1879 bis Anfang 1919 leitete, erreichte eine tier- und besucherfreundlichere Umgestaltung der historischen Anlagen.

Modernisierungen und Neubauten von Tierhäusern und Wirtschaftsgebäuden sowie kleine Erweiterungen der Anlage nach Osten und Süden sorgten dafür, dass Schönbrunn am Beginn des 20. Jahrhunderts zu einem modernen „Zoologischen Garten“ wurde, der, mit knapp 3500 Tieren in über 700 Arten, zu den schönsten Tiergärten der Welt gehörte.
Die Anlage blieb dem ungeachtet bis zum Ende der österreichisch-ungarischen Monarchie Privatbesitz der kaiserlichen Familie.

Einige Daten aus dem Jahr 2015:
Besonderheiten: Ältester noch bestehender Zoo der Welt; bester Zoo Europas 2014.
Ort: Maxingstraße 13b
       1130 Wien
Fläche: 17 Hektar
Eröffnung: 31. Juli 1752
Tierarten: 746 Tierarten
Individuen: 8775 Tiere
Besucherzahlen: 2,2 Mio. (2015) (2,6 Mio. 2008)

https://www.zoovienna.at/

(Quelle:Wikipedia)

Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 333
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten