Neueste Themen
» Die neuen SBK Kataloge 2019
Heute um 4:36 pm von Astrid

» Fauna der Polarmeere
Heute um 11:31 am von Boudicca8

» Platti grüsst alle "Märgeler"
Heute um 8:43 am von Tinu

» Frage zu Sonderstempelvarianten
Heute um 3:56 am von Cantus

» Weihnachten im Grenzverkehr
Heute um 2:18 am von Cantus

» Berne Maiche - was ist das für ein Stempel
Gestern um 11:16 pm von rudischmidt

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
Gestern um 10:59 pm von rudischmidt

» Letztags-Stempel
Gestern um 5:38 pm von Boudicca8

» Seewis Station
Gestern um 5:11 pm von bumbi

Statistik
Wir haben 64 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist SwissSabai.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2769 Beiträge geschrieben zu 851 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 1 Angemeldeter, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

Tinu

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Essertfallon (Epiquerez) JU - 91 Einwohner

Nach unten

Essertfallon (Epiquerez) JU - 91 Einwohner

Beitrag von bumbi am Sa Okt 27, 2018 4:27 pm



Wikipedia:
Epiquerez ist ein Dorf und war bis zum 31. Dezember 2008 eine politische Gemeinde im Bezirk Porrentruy des Kantons Jura in der Schweiz.

Sie hat mit Wirkung auf den 1. Januar 2009 zusammen mit Epauvillers, Montenol, Montmelon, Ocourt, Saint-Ursanne und Seleute zur Gemeinde Clos du Doubs fusioniert. Das frühere Gemeindegebiet ist mit der Fusion vom Bezirk Franches-Montagnes in den Bezirk Porrentruy umgeteilt worden.



Epiquerez liegt auf 878 m ü. M., 9 km nordöstlich des Bezirkshauptorts Saignelégier (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich auf dem breiten Kamm der Jurakette des Clos du Doubs, rund 450 m über der Talsohle des Doubs, nahe der Grenze zu Frankreich.

Die Fläche des 9,6 km² grossen ehemaligen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Clos du Doubs. Den Zentralteil bildet der Rücken dieser Jurakette, die im Norden von der Krete Lai Grétche begrenzt ist. Der höchste Punkt von Epiquerez lag auf 910 m ü. M. Im südlichen Teil umfasste das Gemeindegebiet die oft sehr steilen Nordflanke des Doubstals und reichte in einem schmalen Streifen bis an die gegenüberliegende Talflanke unterhalb von Montfavergier. Von der Gemeindefläche entfielen 1997 2 % auf Siedlungen, 46 % auf Wald und Gehölze, 50 % auf Landwirtschaft und etwas weniger als 2 % war unproduktives Land.

Zu Epiquerez gehörten die Weiler Essertfallon (736 m ü. M.) am Südhang des Clos du Doubs und Chervillers (462 m ü. M.) nur wenig über der Talsohle des Doubs, der hier eine Insel bildet, sowie mehrere Einzelhöfe. Nachbargemeinden von Epiquerez waren Ocourt, Seleute, Epauvillers, Saint-Brais, Montfavergier und Soubey im Kanton Jura sowie Burnevillers im angrenzenden Frankreich.

Mit 91 Einwohnern (Ende 2007) gehörte Epiquerez zu den kleinsten Gemeinden des Kantons Jura. Seit 1870 (damals 285 Einwohner) hat die Bevölkerungszahl von Epiquerez um rund zwei Drittel abgenommen. 1900 wurden noch 186 Einwohner gezählt.
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 730
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 60
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten