Neueste Themen
» Die neuen SBK Kataloge 2019
Heute um 4:36 pm von Astrid

» Fauna der Polarmeere
Heute um 11:31 am von Boudicca8

» Platti grüsst alle "Märgeler"
Heute um 8:43 am von Tinu

» Frage zu Sonderstempelvarianten
Heute um 3:56 am von Cantus

» Weihnachten im Grenzverkehr
Heute um 2:18 am von Cantus

» Berne Maiche - was ist das für ein Stempel
Gestern um 11:16 pm von rudischmidt

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
Gestern um 10:59 pm von rudischmidt

» Letztags-Stempel
Gestern um 5:38 pm von Boudicca8

» Seewis Station
Gestern um 5:11 pm von bumbi

Statistik
Wir haben 64 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist SwissSabai.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2769 Beiträge geschrieben zu 851 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Hätzingen GL - 359 Einwohner

Nach unten

Hätzingen GL - 359 Einwohner

Beitrag von Afredolino am So Okt 28, 2018 1:36 pm



Hätzingen war eine bis zum 31. Dezember 2003 selbständige politische Gemeinde des Kantons Glarus in der Schweiz. Auf den 1. Januar 2004 wurde sie mit den Gemeinden Diesbach GL und Luchsingen zur neuen Gemeinde Luchsingen vereinigt. Seit dem 1. Januar 2011 gehört sie zusammen mit 11 weiteren Gemeinden zur Gemeinde Glarus Süd. Neben dem eigentlichen Strassendorf, das zwischen Haslen und Diesbach liegt, gehört noch der Weiler Tschuepis dazu.



Um 1350 wurde Hätzingen mit Hezzinge(n) erstmals erwähnt. Bis 1395 war der Flecken dem Kloster Säckingen abgabenpflichtig, lebte von Schafzucht und gehörte zum Tagwen Nesselowe. Seit dem Spätmittelalter bis 1989 bildete Hätzingen mit Diesbach und Betschwanden einen Wahltagwen.

Wahltagwen

Quelle: Wikipedia

Gruss
Afredolino
avatar
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 464
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten