Neueste Themen
» Der Grüffelo
Gestern um 11:43 pm von rudischmidt

» Belege aus der Schweiz, die zensiert wurden
Gestern um 11:34 pm von rudischmidt

» Thema Suezkanal
Gestern um 11:19 pm von rudischmidt

» 319 Fussball-WM
Sa März 23, 2019 6:45 pm von fenriswolf22

» Private Ganzsachenumschläge - Wertstempel Kreuz und Wertziffer
Sa März 23, 2019 4:13 am von Cantus

» Organisation eurer Sammlung(en)
Fr März 22, 2019 3:00 pm von Tinu

» Börse im Milchbuck Zürich
Fr März 22, 2019 12:08 pm von Tinu

» Boersen-Fundstueck
Mi März 20, 2019 12:49 pm von salodurum

» Internierte Post in der Schweiz
Di März 19, 2019 11:42 pm von rudischmidt

Statistik
Wir haben 78 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Hermesine.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4229 Beiträge geschrieben zu 1289 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Stechelberg BE - 255 Einwohner

Nach unten

Stechelberg BE - 255 Einwohner

Beitrag von bumbi am Di Nov 13, 2018 1:41 pm



Wikipedia:
Stechelberg ist ein kleines Dorf im Berner Oberland und ein Ortsteil der Gemeinde Lauterbrunnen.



1749 taucht erstmals die Bezeichnung Stächelbärg für den hinteren Talabschluss auf. Bei Trachsellauenen trifft man auf die Ruine einer Erzverhüttungsanlage, hier wurde Eisenerz abgebaut und verhüttet. Die damals abgeholzten Wälder sind wieder aufgeforstet worden, so dass sich dieses Naturschutzgebiet in bestem Zustand präsentiert. Aufgrund der Lawinen im Jahre 2003 wurden einzelne Bereiche des Naturschutzgebietes in Mitleidenschaft gerissen, welche zurzeit wieder aufgeforstet werden.

1868 wurde das Schulhaus erbaut. Die Postautolinie nach Lauterbrunnen wurde 1950 eröffnet. Mit dem Bau der Schilthornbahn 1965 wurde Stechelberg an den Fremdenverkehr angeschlossen.

Am 6. Februar 2003 stürzten zwei Staublawinen ins Dorf. Aufgrund der Beschaffenheit der Lawinen kam es jedoch nicht zu größeren Schäden, wenn man von umgeknickten Fahnenmasten, entwurzelten Bäumen und zerborstenen Fensterscheiben absieht. Aufgrund des sehr starken Schneefalls und der anhaltenden Lawinengefahr, durften die Bewohner die Häuser nicht verlassen und die Schule blieb vorerst geschlossen. Eine im Naturfreundehaus Stechelberg gastierende Jugendgruppe wurde in der Nacht vom 6. zum 7. Februar mit Hilfe von Postautos in den naheliegenden Camping Jungfrau evakuiert. Auch Hochwasser und Föhnstürme setzen den Bewohnern oft zu.

bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten