Neueste Themen
» Der Grüffelo
Gestern um 11:43 pm von rudischmidt

» Belege aus der Schweiz, die zensiert wurden
Gestern um 11:34 pm von rudischmidt

» Thema Suezkanal
Gestern um 11:19 pm von rudischmidt

» 319 Fussball-WM
Sa März 23, 2019 6:45 pm von fenriswolf22

» Private Ganzsachenumschläge - Wertstempel Kreuz und Wertziffer
Sa März 23, 2019 4:13 am von Cantus

» Organisation eurer Sammlung(en)
Fr März 22, 2019 3:00 pm von Tinu

» Börse im Milchbuck Zürich
Fr März 22, 2019 12:08 pm von Tinu

» Boersen-Fundstueck
Mi März 20, 2019 12:49 pm von salodurum

» Internierte Post in der Schweiz
Di März 19, 2019 11:42 pm von rudischmidt

Statistik
Wir haben 78 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Hermesine.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4229 Beiträge geschrieben zu 1289 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Asp (Densbüren) AG - xxx Einwohner

Nach unten

Asp (Densbüren) AG - xxx Einwohner

Beitrag von bumbi am Di Nov 20, 2018 10:22 am



Wikipedia:
Densbüren ist eine Einwohnergemeinde im Bezirk Aarau im Schweizer Kanton Aargau. Geographisch gehört Densbüren zum Fricktal.

Die im Tal des Staffeleggbachs gelegene Gemeinde unterscheidet sich in geographischer Hinsicht völlig von den restlichen Gemeinden des Bezirks. Es ist die einzige Gemeinde, die nicht in der flachen Ebene der Flusstäler von Aare, Suhre und Wyna, sondern getrennt durch den 621 Meter hohen Staffeleggpass inmitten der südlichsten Jurakette liegt.

Densbüren ist am oberen Ende eines engen Seitentals des Fricktals gelegen und ist auf drei Seiten von steilen, bewaldeten Jurahügeln umgeben: Im Osten erheben sich der Würz (801 m ü. M.), der Homberg (782 m ü. M.) und die Hard (770 m ü. M.), im Süden die Staffelegg, der Herzberg (750 m ü. M.) und der Asperstrihe (838 m ü. M.). Der im Westen gelegene Strihe ist mit 867 m ü. M. der zweithöchste Punkt des Aargaus und der höchste ganz im Kanton liegende Berg. Rund einen Kilometer südlich von Densbüren liegt in einem kurzen Seitental am Fusse des Asperstrihe der Ortsteil Asp. Daneben gibt es zahlreiche verstreute Einzelhöfe an den Berghängen, in der Stockmatt oberhalb von Benken und im Sulzbann am Oberlauf des Zeiherbachs, der zwischen dem Homberg und dem Bann durch das Gebiet von Densbüren fliesst.[4]

Die erste urkundliche Erwähnung erfolgte im Jahr 1426 als Teinspuiren. Der Ortsname stammt vom althochdeutschen Taninesburron und bedeutet «bei den Häusern des Tanin». Die bei Densbüren gelegene Burg Urgiz wurde bereits im Jahr 1277 erwähnt und war im Besitz der Herren von Uriols. Diese hatten die kleine Herrschaft Urgiz, die neben Densbüren auch Asp umfasste, vom Bistum Strassburg als Lehen erhalten. Das Basler Erdbeben von 1356 richtete grosse Schäden an, woraufhin die Burg zerfiel. 1429 erwarben die Effinger aus Brugg die Herrschaft, 1444 folgten die Rätz aus Säckingen und schliesslich 1475 die Hasfurter aus Luzern. 1502 erwarb Bern die Herrschaft, welche damit Teil des als Berner Aargau bezeichneten Untertanengebiets war. Die Berner sicherten sich dadurch den strategisch wichtigen Staffelegg-Passübergang an der Grenze zu Vorderösterreich. Die Einführung der Reformation erfolgte im Jahr 1528. Im März 1798 marschierten die Franzosen in die Schweiz ein, entmachteten die «Gnädigen Herren» von Bern und riefen die Helvetische Republik aus. Densbüren gehört seither zum Kanton Aargau, die Nachbargemeinden im Fricktal folgten 1803. Mitte des 19. Jahrhunderts wurden aufgrund des Gesetzes «zur Bekämpfung der Heimatlosigkeit» jenische Familien eingebürgert. Zwischen 1850 und 1980 nahm die Bevölkerung um mehr als die Hälfte ab, steigt jedoch seither wieder leicht an.


Zuletzt von bumbi am Mi Nov 21, 2018 6:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Asp (Densbüren) AG - xxx Einwohner

Beitrag von PitschLe am Mi Nov 21, 2018 4:33 pm

Hier noch 2 Stempel von Asp.
der Erste als Ersttagsstempel auf der Dauermarke Z Nr. 421 "St. Pierre-de -Clages" und der Zweite als Letzttagsstempel der Poststelle Asp.



Obwohl Asp ein kleiner Ortsteil ist und die Poststelle kein grosses Gebiet versorgte, sind die Stempel nicht so selten.
Der Grund ist das in der Gemeinde liegende Volksbildungsheim Herzberg, so wie es früher genannt wurde.
Gegründet wurde das Haus von Fritz Wartenweiler. Die vielen Kursteilnehmer haben über die Jahre viele Ansichtskarten vom Haus verschickt.
Heute läuft das Zentrum auf dem Herzberg unter der Bezeichnung "Seminarhaus und Tagungszentrum.

Hier eine solche Karte verschickt anno 1950


Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten