Neueste Themen
» Posttaxen bei Vorphilabriefen
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyDo Jul 22, 2021 7:49 am von 131337

» Organisatorische Frage
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyFr Jul 16, 2021 5:26 pm von dirk nagel de

» Corona und noch kein ende
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyDo Jul 15, 2021 12:25 pm von Tinu

» Portomarken, Suche nach Bilder
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptySa Jul 10, 2021 8:47 am von nebbiolo

» Esttag K34
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyDi Jun 29, 2021 11:52 pm von salodurum

» LH SF 43.1: 13.7.1943 Bern-Zürich und Zürich Bern Überfliegung der Alpen durch Bider
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyDi Jun 15, 2021 7:22 pm von StampFan

» SBK 79A (Mi 73I) 25 Rp blau, 1. Platte
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyMo Jun 14, 2021 10:41 pm von Golder

» Ganzsachenpostkarten - Ausgaben 1900 bis 1934
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptyMo Jun 14, 2021 7:18 pm von Tinu

» Sandoz Dr. Leemann Sammlung
Französische Zensur während des 1.Weltkriegs EmptySa Jun 12, 2021 3:23 pm von vacallo

Statistik
Wir haben 138 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Exclusive.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7876 Beiträge geschrieben zu 2184 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 7 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Französische Zensur während des 1.Weltkriegs

Nach unten

Französische Zensur während des 1.Weltkriegs Empty Französische Zensur während des 1.Weltkriegs

Beitrag von Cantus Mo Dez 03, 2018 4:46 am

Ich hatte bei mir Briefpost mit Schweizer Zensurstempeln gesucht, statt dessen bin ich auf eine ganze Reihe von Briefen gestoßen, die während der Zeit des 1.Weltkriegs von Paris nach Zürich gelaufen sind. Man hätte meinen können, in der Schweiz hätte es damals eventuell Kräfte gegeben, die in den damals schwierigen Zeiten ein Interesse gehabt hätten, nicht jede Post unkontrolliert ins Land zu lassen, statt dessen hatten wohl nur die Franzosen große Sorge, es könnten Informationen aus Frankreich in die Schweiz gelangen und dadurch kriegsbeeinflussend sein. So jedenfalls interpretiere ich die diversen Briefe, die von der französischen Zensur geöffnet worden waren.

Ein erstes Beispiel zeige ich heute, einen Brief, der am 22.12.1915 per Einschreiben von Paris nach Zürich geschickt worden war. Die französische Zensurbehörde in Pontarlier hat den Brief geöffnet, den Inhalt kontrolliert und dann den Brief mit passendem Klebestreifen wieder verschlossen und den Brief vorder- und rückseitig mit großzügig gestalteten Stempeln als zensiert markiert.

Französische Zensur während des 1.Weltkriegs 97_x_210


Französische Zensur während des 1.Weltkriegs 97_x_211


Französische Zensur während des 1.Weltkriegs 97_x_212


Französische Zensur während des 1.Weltkriegs 97_x_213


Zur Frankatur wurde Mi. 97x verwendet.
Viele Grüße
Ingo
Cantus
Cantus

Anzahl der Beiträge : 386
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 72
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten