Neueste Themen
» UV Lampen für Schweizer Briefmarken
26 A(3) auf Brief EmptyGestern um 4:01 pm von bumbi

» Posttaxen bei Vorphilabriefen
26 A(3) auf Brief EmptyDo Jul 22, 2021 7:49 am von 131337

» Organisatorische Frage
26 A(3) auf Brief EmptyFr Jul 16, 2021 5:26 pm von dirk nagel de

» Corona und noch kein ende
26 A(3) auf Brief EmptyDo Jul 15, 2021 12:25 pm von Tinu

» Portomarken, Suche nach Bilder
26 A(3) auf Brief EmptySa Jul 10, 2021 8:47 am von nebbiolo

» Esttag K34
26 A(3) auf Brief EmptyDi Jun 29, 2021 11:52 pm von salodurum

» LH SF 43.1: 13.7.1943 Bern-Zürich und Zürich Bern Überfliegung der Alpen durch Bider
26 A(3) auf Brief EmptyDi Jun 15, 2021 7:22 pm von StampFan

» SBK 79A (Mi 73I) 25 Rp blau, 1. Platte
26 A(3) auf Brief EmptyMo Jun 14, 2021 10:41 pm von Golder

» Ganzsachenpostkarten - Ausgaben 1900 bis 1934
26 A(3) auf Brief EmptyMo Jun 14, 2021 7:18 pm von Tinu

Statistik
Wir haben 138 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Exclusive.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7883 Beiträge geschrieben zu 2185 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 7 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 7 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

26 A(3) auf Brief

4 posters

Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty 26 A(3) auf Brief

Beitrag von muesli Fr März 01, 2019 11:38 pm

Hallo zusammen,

Ich habe ein Faltbrief ersteigert am 2. September 1855 von Zürich nach Wiener Neustadt (Österreich) gesendet mit 40 R frankiert. Ich denke dass es eine A3 ist (sehr klarer und sauberes Erscheinungsbild). Was denken unsere Strubelexperten davon?

Rückseitig stehen Ankunfsstempel Wr Neustadt 6 Sep und noch einige Durchgangsstempeln: Kastenstempel E.B.3. Sep Curs II * und Kreisstempel Bodenbach 4/9.
Kann jemand etwas mehr sagen über diese Stempeln? Ich habe gesucht aber finde keine Stadt Bodenbach (nur in Deutschland aber nicht in Österreich).

Vielen Dank und beste Grüsse,

Raf.

26 A(3) auf Brief Ch_str17

26 A(3) auf Brief Ch_str18


26 A(3) auf Brief Ch_str10
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 72

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von prosee So März 03, 2019 10:46 am

Hallo Raf.

Ich denke, dass du mir der Vermutung 26A3 richtig liegst. Ich bin kein Experte für ausländische Stempel, kenne aber das Bodenbach in Österreich mit der PLZ 6524. Versuch es damit Smile
prosee
prosee

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 18.06.18

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von muesli So März 03, 2019 11:56 am

Hallo Prosee,

Vielen Dank für deine Bestätigung. Damit kann unser Moderator dieses Thema in die richtige Kategorie verschieben.

Inzwischen habe ich gefunden dass der Stempel doch Bodenbach in Böhmen sein muss (Müller und Klein Abstempelungen Österreich). Heute nennt das Podmokly in Tschechien. Warum dann diesen Umweg? Einfach weil die Arlbergbahn erst in 1883 eröffnet wurde und damit war dieser Umweg über die Sächsische Eisenbahn erforderlich.
Der Kastenstempel E.B. 3. Sep finde ich nicht zurück und ist wahrscheinlich ein Stempel aus der Schweiz (Eisenbahnstempel). Ich habe leider noch keine Literatur über Stempeln aus der Schweiz.

Beste Grüsse,

Raf.
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 72

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von rudischmidt So März 03, 2019 1:41 pm

Hallo Raf.

der zweizeilige Achteckstempel "E.B. Curs II" wurde auf der Strecke Basel-Heidelberg eingesetzt.
Die 3 gehört zur Angabe des Datums.

Quelle:
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/104674
https://www.philastempel.de/stempel/zeigen/117235

Liebe Grüße
Rüdiger
rudischmidt
rudischmidt

Anzahl der Beiträge : 383
Anmeldedatum : 27.10.18
Alter : 62

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von muesli So März 03, 2019 2:11 pm

Hallo Rüdiger,

Vielen Dank für die Ergänzung und für den Link!

LG
Raf.
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 72

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von PitschLe So März 03, 2019 9:56 pm

Hallo Raf,

ich habe die Angaben auf deinem Brief einmal durch den Google gewälzt.
Deine Fragen zu den Stempeln sind eigentlich schon beantwortet, ich habe einfach noch ein paar Ergänzungen dazu.

Zur Marke sage ich nichts, die hat keine Zacken und da lasse ich die Finger davon.

Zur Anschrift:
Der Brief ist gerichtet an Sr. Hochwürden ??? Coordinator von Klaftenberger in Edlitz bei Wiener Neustadt.
Im Hand- und Adreßbuch über alle Verhältnisse der katholischen Kirche, Geistlichkeit und kirchlichen Institute ( 1850 ) ist diese Adressa auch aufgeführt.
Ein Coordinator hat in Oesterreich die Funktion und Aufgabe wie in der Schweiz ein Kaplan oder Vikar.
Permalink: http://opacplus.bsb-muenchen.de/title/10395562/ft/bsb10025062?page=367

Rückseite:
E.B. Stempel. Das ist ein Eisenbahnstempel von Baden und wurde wie Rüdiger schon schrieb auf der Strecke Heidelberg-Basel oder umgekehrt eingesetzt.
Interessante Beschreibung dazu in folgendem Dokument.
http://www.arbeitsgemeinschaft-baden.de/Das%20Postwertzeichen.pdf

Stempel Bodenbach. Oesterreich war damals sehr gross und umfasste auch das Gebiet der heutigen Tschechei. Bodenbach war die erste Bahnstation von Dresden her Richtung Süden auf Oesterreichischem Boden und hier wurde ein entsprechender Leitstempel angebracht. Die Postwege waren durch Verträge geregelt und waren in dieser Zeit wegen neuen Bahnlinien und politischen Zänkereine wahrscheinlich häufigen Änderungen unterworfen.
Hier noch ein Link zur Verkehrskarte Deutschland von 1860 mit Angabe sämtlicher Eisenbahnen
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/54/Bahnkarte_Deutschland_1861.jpg

Die anderen Stempel kann ich nicht lesen.

Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

26 A(3) auf Brief Empty Re: 26 A(3) auf Brief

Beitrag von muesli So März 03, 2019 10:45 pm

Hallo PitschLe,

Herzlichen Dank für die Ergänzungen und diese Links. Wirklich sehr interessant!
Dieser Brief hat dann wohl eine ganz grosse Reise gemacht: von Zürich über Basel nach Dresden und dann wieder nach unten bis Wien. Das war ein schöner Umweg über den Bergen!
Dieser Brief war also nach Edlitz gesendet und Wiener Neustadt war auch nur ein Durchgangsstempel. Ich habe gefunden dass in Edlitz un diese Zeit auch schon ein Postamt war. (L-Stempel gelistet bei ir Edwin Müller). Es kann also sein dass eine der unlesbare Stempeln (Links neben Bodenbach) der Ankunfsstempel von Edlitz ist.
Den vollen Inhalt der Brief ist noch dabei aber für mich unlesbar. Es sind 3 1/2 vollgeschriebene Seiten und dann noch in sehr kleine Schrift.

Vielen Dank und beste Grüsse,

Raf.
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 72

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten