Neueste Themen
» Belege aus der Schweiz, die zensiert wurden
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptyGestern um 6:06 pm von Tinu

» Briefmarken auf Briefstück
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptyDi Okt 20, 2020 9:13 am von DavidCH

» In die Schweiz gelaufene Zensurbelege
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptySo Okt 18, 2020 9:52 pm von rudischmidt

» SBK 205y (Mi 301Iy) Gotthardbahn Lavorgo - Giornico
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptySa Okt 17, 2020 10:02 pm von bumbi

» Liechtenstein + UNO + Bahn + Zeppelin
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptySa Okt 17, 2020 9:37 pm von StampFan

» SBK 986 (Mi. 1705) Weihnachtsmarke
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptySa Okt 17, 2020 2:17 pm von Tinu

» Covid-19 Bestimmungen
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptyMo Okt 12, 2020 6:13 pm von dirk nagel de

» Belegorganisierung aus Ausstellung
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptyMo Okt 12, 2020 1:23 pm von dirk nagel de

» Tauschinfos Prosee
Briefe und Karten aus dem Libanon EmptySo Okt 11, 2020 7:11 pm von StampFan

Statistik
Wir haben 120 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Cosprolwonert.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7230 Beiträge geschrieben zu 2059 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Briefe und Karten aus dem Libanon

Nach unten

Briefe und Karten aus dem Libanon Empty Briefe und Karten aus dem Libanon

Beitrag von Cantus am Do Jan 16, 2020 11:05 pm

De Libanon ist nicht nur ein Vielvölkerstaat, sondern gleichzeitig der Spielball vieler Mächte, die alle dort Fuß fassen möchten, um so die Region beherrschen zu können. Und in Westeuropa ist der Libanon oft ein Reizwort, weil viele Asylbewerber oder auch Wirtschaftsflüchtlinge ihren Weg über den Libanon nach Westeuropa suchen. Im Libanon selber versuchen die Alteingesessenen ein weitgehend normales Leben zu führen, können aber wenig gegen die Infiltration durch Palästinenser oder Flüchtlinge aus den östlichen Anrainerstaaten unternehmen.

Mich interessiert schon lange Briefpost aus dem Libanon, entsprechendes Material ist aber nur selten in Sammlerkreisen aufzufinden. Etwas habe ich aber trotzdem auftreiben können, das ich euch zeigen will. Heute also ein Brief vom 1.11.1958, der von Bikfaya [1] nach Berlin gelaufen ist.

Briefe und Karten aus dem Libanon 3210

Mi. 556, 580(2)

Viele Grüße
Ingo

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Bikfaya
Cantus
Cantus

Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 71
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Briefe und Karten aus dem Libanon Empty Re: Briefe und Karten aus dem Libanon

Beitrag von Cantus am Mo Feb 03, 2020 1:40 am

Heute ein Bedarfsbrief, gelaufen am 20.7.1951 von Beyrouth nach Wisches im Elsaß; der Ort hat nur etwa 1.800 Einwohner. Als Frankatur wurden Mi. 453 und 455 verwendet.

Briefe und Karten aus dem Libanon 453_4510

Briefe und Karten aus dem Libanon 453_4511

Viele Grüße
Ingo
Cantus
Cantus

Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 71
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten