Neueste Themen
» SBK 13I (Mi 5Ia) Ortspost mit Kreuzeinfassung
Ponto-Valentino TI EmptyHeute um 7:35 am von 131337

» Plattierung Rayon-III Cts
Ponto-Valentino TI EmptyHeute um 1:07 am von salodurum

» SBK 16II (Mi 8II) Bestimmung: Rayon II ohne Kreuzeinfassung
Ponto-Valentino TI EmptyHeute um 1:04 am von salodurum

» SBK 73E, Stehende Helvetia 25 Rappen
Ponto-Valentino TI EmptyGestern um 10:18 pm von toediost

» Badische Post in die Schweiz
Ponto-Valentino TI EmptyGestern um 9:21 pm von Alfred

» Schmitzdruck? Doppeldruck? gar nichts?
Ponto-Valentino TI EmptyGestern um 10:22 am von Golder

» Balsertaube beim aufräumen entdeckt
Ponto-Valentino TI EmptyDo Mai 13, 2021 4:55 pm von salodurum

» SBK 86A Stehende Helvetia 20Rp
Ponto-Valentino TI EmptyDo Mai 13, 2021 11:55 am von Golder

» Wollishofen
Ponto-Valentino TI EmptySa Mai 08, 2021 12:44 pm von StampFan

Statistik
Wir haben 137 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist stamp.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7805 Beiträge geschrieben zu 2173 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Ponto-Valentino TI

Nach unten

Ponto-Valentino TI Empty Ponto-Valentino TI

Beitrag von bumbi Mo Jul 06, 2020 12:34 pm

Ponto-Valentino TI Ponto-10

Ponto Valentino (lombardisch Pönt Valentign oder einfach Pön beziehungsweise Pön t’Fò ) ist eine Ortschaft in der 2004 gebildeten politischen Gemeinde Acquarossa im Schweizer Kanton Tessin. Zuvor bildete sie eine eigenständige Gemeinde.

Ponto-Valentino TI 2020-056

Das Dorf wurde erstmals 1200 als Ponto Varen[t]ino urkundlich erwähnt, 1205 dann als Ponto Valentino. Der Name bedeutet «Brücke des Valentinus». Der dialektale Name Pön t’Fò bezeichnet das «äussere Ponto», im Gegensatz zu Ponto Aquilesco im Talinnern.

Zusammen mit Castro und Marolta bildete Ponto Valentino im Mittelalter eine Nachbarschaft, den sogenannte consiglio, und war einer der sechs Abgabebezirke (rodarie) des Tales. Im 16. Jahrhundert wurde es eidgenössisch. Die Gemeingüter der alten Nachbarschaft wurden 1895 aufgeteilt.

Am 4. April 2004 fusionierte Ponto Valentino zusammen mit Castro, Corzoneso, Dongio, Largario, Leontica, Lottigna, Marolta und Prugiasco zur neuen Gemeinde Acquarossa.

Quelle Wikipedia

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1911
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten