Neueste Themen
» PD-Stempel auf Strubel-Inlandbrief
Postgebiet OST EmptyGestern um 9:04 pm von 131337

» Online-CH-Katalog
Postgebiet OST EmptyDo Nov 26, 2020 11:27 pm von Afredolino

» Briefmarken auf Briefstück
Postgebiet OST EmptyDo Nov 26, 2020 5:39 pm von toediost

» SBK 253 (Mi 398) 750 Jahre Bern
Postgebiet OST EmptyDo Nov 26, 2020 12:00 am von Tinu

» Rayon-Inlandbuntfrankaturen
Postgebiet OST EmptyFr Nov 20, 2020 7:32 pm von 131337

» Rore feiert Geburtstag
Postgebiet OST EmptyMi Nov 18, 2020 6:43 pm von Rore

» Rhodesien und Zimbabwe
Postgebiet OST EmptyDi Nov 10, 2020 5:24 pm von Hesselbach

» Handbuch der Maschinenstempel der Schweiz
Postgebiet OST EmptySo Nov 08, 2020 11:17 pm von salodurum

» R. Lerche, Briefmarkenhändler?
Postgebiet OST EmptySo Nov 08, 2020 5:21 pm von bumbi

Statistik
Wir haben 121 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist navalon.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7292 Beiträge geschrieben zu 2066 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Postgebiet OST

Nach unten

Postgebiet OST Empty Postgebiet OST

Beitrag von Hampi am Fr Aug 07, 2020 2:01 pm

Mit der Kriegserklärung Deutschlands an Russland am 1.8.1914 begann auch der militärische Vormarsch im Osten. Im Laufe der Kriegshandlungen wurden Gebiete erobert, die mit ihrer grössten Ausdehnung im Herbst 1918 in etwa die Territorien der heutigen Staaten Estland und Lettland, Litauen, Weissrussland und der Ukraine umfassten. Zunächst bestand in dem Verwaltungsgebiet Ob. Ost nur ein Postverkehr in Dienst-, Heeres– und Feldpostangelegenheiten. Ein Postverkehr für die Zivilbevölkerung wurde erst nach Einrichtung der „Deutschen Post– und Telegrafenverwaltung im Postgebiet des Oberbefehlshaber Ost“ am 15.1.1916 zugelassen. Verwendet wurden Marken des Deutschen Reiches mit  dem zweizeiligen Aufdruck „Postgebiet / Ob. Ost“

Aus meiner Germania-Sammlung:
Postgebiet OST Screen19

1916, 15.Jan./1918 : Germania mit schwarzem Aufdruck in Frakturschrift
Gültig bis Ende 1918.. Die Postanstalten blieben auch nach dem 11.11.1918 bestehen.
Die Schliessung der Postämter erfolgte von Ort zu Ort zu unterschiedlichen Zeitpunkten.
Libau wurde am 4.1.1919 geschlossen.


Gruss Hampi


Zuletzt von Hampi am Fr Aug 07, 2020 2:14 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet

_________________
Sage nicht immer was du weisst, aber wisse immer was Du sagst
Hampi
Hampi

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 11.06.18
Alter : 71
Ort : Uster

Nach oben Nach unten

Postgebiet OST Empty Re: Postgebiet OST

Beitrag von Hampi am Fr Aug 07, 2020 2:09 pm

Hier noch ein Beleg von KOWNO nach FÜSSEN. (KOWNO = russischer Name für KAUNAS im heutigen Litauen.

Postgebiet OST Screen20

Der Rechteckstempel (19 x 10 mm) M.P.K. „Militärische Postkontrolle“  gibt es in den Farben violett, schwarz oder rot. Verwendung 1916 bis 1918 aus dem Baltischen Raum und des Postgebietes Ober-Ost.
(Auszug aus Postüberwachung im Deutschen Reich durch Postüberwachungsstellen 1914-1918 von Karl-Heinz Riemer) 

_________________
Sage nicht immer was du weisst, aber wisse immer was Du sagst
Hampi
Hampi

Anzahl der Beiträge : 116
Anmeldedatum : 11.06.18
Alter : 71
Ort : Uster

Nach oben Nach unten

Postgebiet OST Empty Re: Postgebiet OST

Beitrag von Rore am Sa Aug 22, 2020 6:50 pm

Hans Peter
Schön das Du uns deine neue Sammlung zeigst. Freue mich wenn ich wieder etwas sehen kann.
Rore
Rore

Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 21.06.18
Alter : 84
Ort : Kamp-Lintfort

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten