Neueste Themen
» SBK 286 (Mi 501) Schloss Chillon - dasselbe in grün :-))
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptyHeute um 9:54 am von bumbi

» Strubel 24A3?
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptyMi Okt 20, 2021 7:32 am von Afredolino

» Strubel 23 B3 II/III?
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptyDi Okt 19, 2021 9:56 pm von salodurum

» 1850 Einführung der Briefmarken
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptyDi Okt 19, 2021 9:18 pm von salodurum

» 100 Jahre Schweizer Bundesstaat 27.XI.1948
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptyMo Okt 18, 2021 10:15 am von bierino

» SBK 97Ab Helvetia ohne Diadem
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptySo Okt 17, 2021 11:06 am von as78

» Sonderstempel - PTT / Philswiss / Ful
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptySa Okt 16, 2021 10:01 pm von PitschLe

» Strubel 26A1 (Zumst. 26Aa)?
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptySa Okt 16, 2021 4:36 pm von muesli

» Strubel 22 B4 (24G)
Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird EmptySa Okt 16, 2021 2:42 pm von ARD

Statistik
Wir haben 142 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Andi301.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7948 Beiträge geschrieben zu 2198 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 5 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 5 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird

2 posters

Nach unten

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Empty Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird

Beitrag von Afredolino Do Aug 30, 2018 12:45 pm

Auf diesem Brief ist sehr schön die Route der beiden Versorgungs-Schiffe zu Sehen:

Brief von Casey nach Australien und dann weiter nach Zürich.
Gelaufen am: 31.Dezember 1992.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Img_2019

Der Icebird ist ein Frachtschiff, das Lieferungen an die Stützpunkte der Australian Antarctic Division (AAD) liefert , hauptsächlich Macquarie Island , Mawson , Casey und Davis Stations .

Zusammen mit der Aurora Australis sichern die Beiden den Nachschub in die Polar-Forschungs-Stationen.

Eisbrecher Icebird:
Klasse und Typ: GL + 100 a4 E4c 1 GMC E4 Aut. Vorderteil Arc2
Art: Ladung
Tonnage: 4.378 (ohne Modul)
Verschiebung: 6.436 Tonnen (ohne Modul)
Länge: 109,60 m
Strahl: 19,09 m
Entwurf: 5,50 / 7,65 m
Tiefe: 9,80 m
Decks: Poop, 1,2,3,4, A, B, C
Eisklasse: Bogen 1 / E4 (Vorderbogen 2)
Installierter Strom: MAK 5.400 hps 4.000 kw
Geschwindigkeit: 14,7 kn
Boote und Landungsboote
getragen: 6
Crew: 22
Flugzeug befördert: Hubschrauber
Luftfahrtanlagen:PAD
Anmerkungen: Gewicht des Moduls 310 Tonnen

Der Icebird blieb bis 1994 im Chartervertrag mit ANARE, als entschieden wurde, dass das australische Antarktisprogramm als Kostensenkungsmaßnahme auf eine Ein-Schiff-Option umgestellt werden sollte, die in der ANARE-Gemeinschaft erhebliche Besorgnis hervorrief.

Nur zwei Jahre später, während der Saison 1998/99, war die Aurora Australis vorübergehend außer Betrieb und ein Ersatzschiff wurde eingestellt - der Icebird .
Wiedergeboren unter dem neuen Namen Polar Bird , und jetzt mit norwegischen Besitzern, wird der Polar Bird seit einigen Jahren von ANARE gechartert.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Downlo10

Gruss Afredolino + Boudicca


Zuletzt von Afredolino am Do Aug 30, 2018 12:49 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Empty Re: Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird

Beitrag von Afredolino Do Aug 30, 2018 12:47 pm

Achja...

hier noch einige Infos zum Eisbrecher Aurora Australis:
Aurora Australis (Eisbrecher)

Inhaber: P & O Maritime Dienstleistungen
Operator: P & O Polar
Erbauer: Carrington Slipways , Tomago, New South Wales , Australien
Gestartet: 18. September 1989
Im Dienst: 30. März 1990
Heimathafen: Hobart
Identifizierung: IMO-Nummer :  8717283
Status: Im Dienst
Allgemeine Charakteristiken
Art: Eisbrecher
Tonnage:
6.574  GT
3.911  DWT
Verschiebung: 8.158 Tonnen
Länge: 94,91 m (311,4 ft)
Strahl: 20,3 m
Entwurf: 7.862 m (25.79 ft)
Tiefe: 10,43 m (34,2 ft)
Eisklasse: LR 1A Super Eisbrecher
Installierter Strom: Wärtsilä 16V32D (5.500 kW) und 12V32D (4.500 kW)
Antrieb:
Ein Verstellpropeller
Ein Bugstrahlruder
Zwei Heckstrahlruder
Geschwindigkeit:
16,8 Knoten (31,1 km / h; 19,3 mph) (max.)
13 Knoten (24 km / h; 15 Meilen pro Stunde) (Kreuzfahrt)
2,5 Knoten (4,6 km / h; 1,23 m (4,0 ft) Eis)
Kapazität:
1.700 m 3 (brutto) Stückgut
1.000 m 3 (35.000 Kubikfuß) Kraftstoff in Tanks
29  TEU
116 Passagiere
Crew: 24
Flugzeug befördert: Bis zu vier Hubschrauber
Luftfahrtanlagen: Hangar und Helideck
Aurora Australis ist ein australischer Eisbrecher. Das Schiff wurde 1989 von Carrington Slipways gebaut und wird regelmäßig von der Australian Antarctic Division (AAD) für Forschungsfahrten in antarktischen Gewässern und zur Unterstützung australischer Stützpunkte in der Antarktis gechartert.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Aurora10

(Quelle Wikipedia)

Gruss Afredolino + Boudicca

Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 1090
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Empty Re: Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird

Beitrag von Boudicca8 Di Okt 02, 2018 1:43 pm

Hier noch eine Ersttags-Karte vom 14.Januar 1993.
Es zeigt Fotos von der Aurora Australis mit einem ihrer drei Helikopter an Bord.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 27a10


Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 27b10

Gruss Boudicca

Boudicca8
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 55
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Empty Re: Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird

Beitrag von Boudicca8 Fr Nov 23, 2018 1:48 pm

Hier noch zwei Ersttags-Karten mit der Aurora Australis.

Dier Erste: Gelaufen am: 23.Dezember 1991.
Sie zeigt im Hintergrund die Insel Heard Island.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 84b10

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 84a10

Die Zweite: gelaufen am: 12 März 1992.
Zu Sehen: Zwei Forschungs-Teilnehmer vor der "Antarktik Treaty" Gedenktafel und den Flaggen der Nationen, welche den Antarktis-Vertrag unterzeichnet haben.
Der rote Stab in der Mitte zeigt den genauen Süd-Pol-Punkt der Erde.

Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 85b10


Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird 85a10



Im Hintergrund der Karte sind Teile der alten Admundson Scott-Base zu Sehen.
Sowie sie sich im Jahr 1992 präsentierte.
Inzwischen ist diese Base zu einer der Grössten in der Antarktis herangewachsen.


Eisbrecher: Aurora Australis und M.S.Icebird Scott_10

Quelle Bild: Amundson Scott Base


Den ganzen Vertrag kann man hier nachlesen:
Antarktik-Treaty-Wikipedia


Gruss Boudicca
Boudicca8
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 412
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 55
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten