Neueste Themen
» Tschappina GR
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyGestern um 1:56 pm von bumbi

» Einsteckalben gesucht
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyGestern um 12:33 am von salodurum

» Briefmarken ablösen
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyGestern um 12:28 am von salodurum

» Gebirgslandschaft, Rütli 130
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyDi Jan 25, 2022 4:56 pm von kenny_ch2

» Strubel 24F
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptySo Jan 23, 2022 6:24 pm von Hampi2

» Strubel 23 B2 II oder?
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptySa Jan 22, 2022 12:49 pm von ARD

» SBK 25B1.II/III auf Brief
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptySa Jan 22, 2022 11:47 am von ARD

» Briefe von 1894 (Helvetia)
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyFr Jan 21, 2022 9:44 am von stamp52

» ENTLEBUCH auf Strubel
Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A EmptyDi Jan 18, 2022 1:08 pm von prosee

Statistik
Wir haben 150 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist swissblues.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 8075 Beiträge geschrieben zu 2216 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A

2 verfasser

Nach unten

Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A Empty Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A

Beitrag von Golder Mo Jul 01, 2019 7:10 pm

Hallo Leute
Trotz der Hitze bitte ich um eure Hilfe.
Ich habe im Netz keine Referenz gefunden. Es könnte sich um den Ort Mönchaltorf handeln, es fehlen aber Fragmente für eine saubere Bestimmung. Und, welche Art von Stempel möge das sein?Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A Image54
Die Rückseite ist Signiert, d.H. Es müsste sich um etwas interessantes handeln, ich komme aber nicht dahinter um was. Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A Image55

Danke Golder
Golder
Golder

Anzahl der Beiträge : 250
Anmeldedatum : 04.02.19
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A Empty Re: Hilfe bei Stempelkunde auf 70 A

Beitrag von bumbi Mo Jul 01, 2019 7:47 pm

Laut Poststellenchronik:
Ab 1847 gab es den Stempel Mönchaltorf
Später dann Mönchaltdorf.

Vom Bild her schaut das "T" eher wie ein schlecht gedrucktes "D" aus, was auch die einzig passende Möglichkeit für den Eintrag im Emmenegger ist:

Laut Emmenegger:
Stempelgruppe 149B, Hier ist der Ort mit Mönchaltdorf eingetragen.

Das wiederum passt für mich zusammen.

LG Bumbi

PS: dies ist meiner Ansicht nach keine Signatur eines Prüfers sondern eher ein Sammler-Stempel...
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1941
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten