Neueste Themen
» SBK B2 (Mi 356) Schloss Laupen
Maderanerthal UR EmptyHeute um 7:41 am von bumbi

» Ausschuss beim Druck als Abart ?
Maderanerthal UR EmptyMi Jul 17, 2024 1:53 pm von Afredolino

» SBK 165 (Mi 196x) Wappenschild
Maderanerthal UR EmptyMo Jul 15, 2024 11:14 pm von alpi0205

» Ambulant Stempel Zug- oder Liniennummer
Maderanerthal UR EmptySo Jul 14, 2024 10:52 pm von bierino

» Defekte Rayon I ?
Maderanerthal UR EmptySo Jul 14, 2024 9:21 pm von alpi0205

» SBK 738R (Mi. 1343A), Postbote heute
Maderanerthal UR EmptyFr Jul 12, 2024 5:00 pm von Afredolino

» Mein Kanton - Unsere Schweiz, Sonderbogen
Maderanerthal UR EmptyMo Jul 08, 2024 2:00 pm von Afredolino

» Fellers/Falera
Maderanerthal UR EmptyMi Jun 26, 2024 10:58 am von bumbi

» SBK 277 (Mi 484) Erste Dampflokomotive
Maderanerthal UR EmptyDi Jun 25, 2024 3:32 pm von bumbi

Statistik
Wir haben 191 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist pritt04.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9913 Beiträge geschrieben zu 2703 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 108 Benutzern am Fr Apr 26, 2024 11:42 pm

Maderanerthal UR

Nach unten

Maderanerthal UR Empty Maderanerthal UR

Beitrag von bumbi Fr Jul 01, 2022 1:23 pm

Maderanerthal UR B14_ma10

Das Maderanertal ist ein östliches Seitental des Reusstals und wurde schon früh vom Bergtourismus erfasst. Bereits im 18. Jahrhundert wurde die Hinterbalmhütte auf der Alp Hinterbalm für touristische Zwecke genutzt. 1864 wurde das Berghotel Maderanertal hinten im Tal auf dem Felsplateau Balmenegg gebaut. Ihm folgten zahlreiche Berghütten in der Umgebung: Hüfihütte 1899, Windgällenhütte 1905, Etzlihütte 1911, Cavardirashütte 1928, Treschhütte 1947, Blackihütte, Bristenseehütte.

Zur Gemeinde Silenen gehört aber auch das vom Chärstelenbach durchflossene Maderanertal. Dort gibt es zahlreiche Weiler und Streusiedlungen, von denen nicht alle ganzjährig bewohnt sind. Vorderste Häusergruppe ist St. Anton (oder Vorderbristen; 716 m ü. M.). Weiter östlich liegt das Dorf Bristen (oder Hinterbristen; 770 m ü. M.). Weiter taleinwärts finden wir Cholplatz (784 m ü. M.) und noch mehrere aneinander liegende Weiler (Hälteli, Steinmatte, Schattigmatt usw.)

Mir ist nicht klar, wo der Stempel überall verwendet wurde. Ich vermute, dass er vom Berghotel Maderanertal stammt. Verwendet wurde er jedenfalls bis am 14.9.1962. Von da an wurde der Stempel von Silenen verwendet.
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2385
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 66
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten