Neueste Themen
» Alte Marken sind gegeben, lass' sie kleben, mit Spass
Maderanerthal UR EmptyGestern um 9:21 pm von ARD

» Hemberg SG - 920 Einwohner
Maderanerthal UR EmptyGestern um 8:40 pm von Golder

» Cumbel/ Cumbels GR 254 EW
Maderanerthal UR EmptyGestern um 8:36 pm von Golder

» Twann BE - 826 Einwohner
Maderanerthal UR EmptyGestern um 8:30 pm von Golder

» Maloja GR
Maderanerthal UR EmptyGestern um 8:28 pm von Golder

» Fenin NE In Fusion 845 EW
Maderanerthal UR EmptyGestern um 7:58 pm von Golder

» Reichenau GR 64 Tel.Einträge
Maderanerthal UR EmptyGestern um 7:51 pm von Golder

» BUBRA 22 in Burgdorf
Maderanerthal UR EmptySo Nov 27, 2022 6:30 pm von dirk nagel de

» Fluoreszierende Stempelfarbe auf Briefmarken
Maderanerthal UR EmptyDo Nov 24, 2022 8:47 pm von Sammler79

Statistik
Wir haben 162 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist migiai.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 8632 Beiträge geschrieben zu 2430 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Maderanerthal UR

Nach unten

Maderanerthal UR Empty Maderanerthal UR

Beitrag von bumbi Fr Jul 01, 2022 1:23 pm

Maderanerthal UR B14_ma10

Das Maderanertal ist ein östliches Seitental des Reusstals und wurde schon früh vom Bergtourismus erfasst. Bereits im 18. Jahrhundert wurde die Hinterbalmhütte auf der Alp Hinterbalm für touristische Zwecke genutzt. 1864 wurde das Berghotel Maderanertal hinten im Tal auf dem Felsplateau Balmenegg gebaut. Ihm folgten zahlreiche Berghütten in der Umgebung: Hüfihütte 1899, Windgällenhütte 1905, Etzlihütte 1911, Cavardirashütte 1928, Treschhütte 1947, Blackihütte, Bristenseehütte.

Zur Gemeinde Silenen gehört aber auch das vom Chärstelenbach durchflossene Maderanertal. Dort gibt es zahlreiche Weiler und Streusiedlungen, von denen nicht alle ganzjährig bewohnt sind. Vorderste Häusergruppe ist St. Anton (oder Vorderbristen; 716 m ü. M.). Weiter östlich liegt das Dorf Bristen (oder Hinterbristen; 770 m ü. M.). Weiter taleinwärts finden wir Cholplatz (784 m ü. M.) und noch mehrere aneinander liegende Weiler (Hälteli, Steinmatte, Schattigmatt usw.)

Mir ist nicht klar, wo der Stempel überall verwendet wurde. Ich vermute, dass er vom Berghotel Maderanertal stammt. Verwendet wurde er jedenfalls bis am 14.9.1962. Von da an wurde der Stempel von Silenen verwendet.
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2097
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten