Neueste Themen
» UV Lampen für Schweizer Briefmarken
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyGestern um 2:49 am von bumbi

» Posttaxen bei Vorphilabriefen
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyDo Jul 22, 2021 7:49 am von 131337

» Organisatorische Frage
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyFr Jul 16, 2021 5:26 pm von dirk nagel de

» Corona und noch kein ende
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyDo Jul 15, 2021 12:25 pm von Tinu

» Portomarken, Suche nach Bilder
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptySa Jul 10, 2021 8:47 am von nebbiolo

» Esttag K34
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyDi Jun 29, 2021 11:52 pm von salodurum

» LH SF 43.1: 13.7.1943 Bern-Zürich und Zürich Bern Überfliegung der Alpen durch Bider
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyDi Jun 15, 2021 7:22 pm von StampFan

» SBK 79A (Mi 73I) 25 Rp blau, 1. Platte
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyMo Jun 14, 2021 10:41 pm von Golder

» Ganzsachenpostkarten - Ausgaben 1900 bis 1934
Tarif für Neujahrsgrüsse EmptyMo Jun 14, 2021 7:18 pm von Tinu

Statistik
Wir haben 138 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Exclusive.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7881 Beiträge geschrieben zu 2185 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Tarif für Neujahrsgrüsse

4 posters

Nach unten

Tarif für Neujahrsgrüsse Empty Tarif für Neujahrsgrüsse

Beitrag von salodurum So Mai 24, 2020 10:33 pm

Ein Sammlerkollege von mir hat mich gefragt wie hoch die Taxen für Neujahrsgrüsse in den 1960er- und 1970er-Jahren waren.
So wie ich den ZACK verstehe, wurden auch handgeschriebene Grussworte (max. 5 Worte) als Drucksache zum reduzierten tarif befördert - im ZACK findet sich jedenfalls ein Beispiel von der Jahrhundertwende.
- Wie lange galt diese Regelung?
- Stimmt es, dass die 5Rp-Taxe für Neujahrsgrüsse bis max. am 31.10.1967 möglich waren und ab 1.11.1967 min. 10Rp dafür fällig waren?

Besten Dank für eure Rückmeldungen
salodurum
salodurum

Anzahl der Beiträge : 303
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Tarif für Neujahrsgrüsse Empty Re: Tarif für Neujahrsgrüsse

Beitrag von bumbi Mo Mai 25, 2020 1:01 pm

salodurum schrieb:- Stimmt es, dass die 5Rp-Taxe für Neujahrsgrüsse bis max. am 31.10.1967 möglich waren und ab 1.11.1967 min. 10Rp dafür fällig waren?

Wenn ich mich so an meine Jugend zurückerinnere, dann waren die Neujahrkärtchen jeweils mit schönen 5+5-Rappen Pro Juventute Marken frankiert. Auf die waren wir als markensammelnde Kinder immer scharf.
Ab 1967 gab es dann keinen neuen 5er Pro Juventute-Marken mehr zu kaufen. Ab da war dann auch öfters noch mit "alten" 2x 5 Rappen oder neuen 10 Rappen frankiert.

Daher dürfte die von Dir beschriebene Regel schon stimmen. Allerdings hab ich keine Ahnung, wo genau das nachzuschlagen wäre.

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1917
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Tarif für Neujahrsgrüsse Empty Re: Tarif für Neujahrsgrüsse

Beitrag von PitschLe Di Mai 26, 2020 11:30 pm

Für die erwähnten Neujahrsgrüsse wurde der normale Drucksachen Tarif  50g angewendet.
Massgebend waren die Bestimmungen für den Drucksachenversand. Der Inhalt musste ein Druckerzeugnis sein und ausser einem Gruss durften Sendungen zum Drucksachentarif keine Handgeschriebenen persönlichen Mitteilungen enthalten. Damit das kontrolliert werden konnte, durften die Umschläge nicht zugeklebt werden. Sendungen die diesen Vorschriften nicht entsprachen, mussten als Briefe frankiert werden oder wurden nachtaxiert.
Neujahrskarten und sonstige Grusskarten für Ereignisse, Geburtstage, Hochzeit usw. waren ja meist gedruckt und in den Dorfläden und Papeterien erhältlich. Wenn sie nur den Gruss enthielten erfüllten sie die Vorschrift für den günstigeren Drucksachentarif.

Ob es eine formelle Vorschrift wegen 5 Wörten gibt, weiss ich nicht. Es war aber im Allgemeinen so bekannt.
Ansichtskarten konnten auch zum Drucksachentarif versendet werden wenn die 5 Wort Regel eingehalten wurde. Sonst galt auch hier das Briefporto.

Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Tarif für Neujahrsgrüsse Empty Re: Tarif für Neujahrsgrüsse

Beitrag von salodurum Mi Mai 27, 2020 12:42 am

Danke für eure Rückmeldungen
salodurum
salodurum

Anzahl der Beiträge : 303
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Tarif für Neujahrsgrüsse Empty Re: Tarif für Neujahrsgrüsse

Beitrag von Tinu Do Mai 28, 2020 10:44 pm

Hallo zäme

Untern nachstehendem Link ist ein interessantes Einrahmen-Exponat zum Thema geschaffen worden:

http://www.pvh.ch/content/aktivitaeten/mitglieder-praesentieren/

«Glückwünsche - nicht ganz umsonst»

Falls euer Virenschutz die Seite als Risiko meldet, könnt ihr sorglos allem zustimmen es ist die Seite vom Philatelistenverein Horgen.

Gruess,  Tinu

_________________
. .. ...es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben ... .. .
Tinu
Tinu

Anzahl der Beiträge : 467
Anmeldedatum : 12.06.18
Alter : 40
Ort : 8424

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten