Neueste Themen
» Erde (Conthey, VS)
Fex GR  101 Ew. EmptyHeute um 10:22 am von Afredolino

» Hornussen AG - 885 Einwohner & "Abgereist nach Amerika"
Fex GR  101 Ew. EmptyGestern um 5:10 pm von vacallo

» SBK 13I (Mi 5Ia) Ortspost mit Kreuzeinfassung
Fex GR  101 Ew. EmptySo Mai 16, 2021 7:24 pm von 131337

» Plattierung Rayon-III Cts
Fex GR  101 Ew. EmptySo Mai 16, 2021 1:07 am von salodurum

» SBK 16II (Mi 8II) Bestimmung: Rayon II ohne Kreuzeinfassung
Fex GR  101 Ew. EmptySo Mai 16, 2021 1:04 am von salodurum

» SBK 73E, Stehende Helvetia 25 Rappen
Fex GR  101 Ew. EmptySa Mai 15, 2021 10:18 pm von toediost

» Badische Post in die Schweiz
Fex GR  101 Ew. EmptySa Mai 15, 2021 9:21 pm von Alfred

» Schmitzdruck? Doppeldruck? gar nichts?
Fex GR  101 Ew. EmptySa Mai 15, 2021 10:22 am von Golder

» Balsertaube beim aufräumen entdeckt
Fex GR  101 Ew. EmptyDo Mai 13, 2021 4:55 pm von salodurum

Statistik
Wir haben 137 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist stamp.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7815 Beiträge geschrieben zu 2175 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 6 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 6 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Fex GR 101 Ew.

Nach unten

Fex GR  101 Ew. Empty Fex GR 101 Ew.

Beitrag von bumbi Mo Jul 06, 2020 9:54 am

Fex GR  101 Ew. Fex_gr10

Das Fextal ist ein Seitental des Oberengadins im Schweizer Kanton Graubünden. Politisch ist es ein Teil der Gemeinde Sils im Engadin/Segl.

Das Tal gehört zu den höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Tälern der Schweiz. Ausgehend von Sils Maria (1809 m ü. M.) am Talausgang finden sich die Kleinsiedlungen Vaüglia, Platta, Crasta (1951 m), Vals und Curtins (1973 m), die meist nur aus wenigen Häusern bestehen.

Während rund dreihundert Jahren wurden im hinteren Fextal Glimmerschieferplatten für den Ofenbau und zum Eindecken von Hausdächern abgebaut, die sogenannten Fexerplatten. Nach 1964 sind die Anlagen verfallen. Im Herbst 2017 wurde das Wohnhaus der ehemaligen Steinbrucharbeiter in Stand gesetzt, und es ist geplant, ab 2018 Führungen stattfinden zu lassen.

Im Jahr 2000 zählte das Fextal 101 Einwohner. Zwei Hotels, einige Pensionen sowie drei Voll- und zwei Nebenerwerbslandwirte gibt es hier. Seit 1954 steht das gesamte Tal unter strengem Naturschutz, privater Kraftfahrzeugverkehr ist nur den wenigen Anrainern gestattet. Touristen können Pferdekutschen bzw. im Winter Pferdeschlitten für den Güter- und Personenverkehr benutzen.

Für Touristen heute malerisch, war das Tal früher Ausgangspunkt für Kleinschmuggel über die Berge nach und von Italien.

Fex GR  101 Ew. 2020-047


Quelle Wikipedia

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1913
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten