Neueste Themen
» Unbekannter Stempel
Cryptostamps EmptyHeute um 2:28 am von Cantus

» Allongen (bedruckte Briefmarkenanhängsel)
Cryptostamps EmptyHeute um 2:20 am von Cantus

» Vissoie VS - 479 Einwohner
Cryptostamps EmptyGestern um 11:59 am von bumbi

» UV Lampen für Schweizer Briefmarken
Cryptostamps EmptyGestern um 7:55 am von bumbi

» Zollstempel Schweiz
Cryptostamps EmptySo Aug 07, 2022 12:32 pm von Tinu

» Private Ganzsachenpostkarten - Wertstempel Tellknabe
Cryptostamps EmptyDo Aug 04, 2022 11:34 pm von Cantus

» Deutschland - Sporthilfekarten der Firma Sieger
Cryptostamps EmptyDo Aug 04, 2022 11:12 pm von Cantus

» Motiv: Pfingstgrüße
Cryptostamps EmptyDo Aug 04, 2022 10:58 pm von Cantus

» Werbezudrucke mit Bildern auf Belegen jeder Art
Cryptostamps EmptyDo Aug 04, 2022 10:47 pm von Cantus

Statistik
Wir haben 159 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist T.Blessinger.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 8437 Beiträge geschrieben zu 2374 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Cryptostamps

+6
BAR
StampFan
bumbi
Afredolino
Richard
Golder
10 verfasser

Nach unten

Cryptostamps Empty Cryptostamps

Beitrag von Golder Sa Nov 27, 2021 1:33 pm

Ich habe es mir schon vor ein par Tagen gedacht, jetzt trifft meine Vermutung bereits zu. Im Netz werden diese neuen Crypto Stamps bereits zu horrenden Preisen angeboten. Hat das mit Sammelleidenschaft noch etwas zu tun frag ich mich da. Auch als Anlage , meiner Ansicht nach, völlig ungeeignet.
Aber ja, solche Beispiele gibt und gab es schon immer. Der Tulpenzwiebel-Crash in den Niederlanden 1637 ist schon lange vergessen. Wenn auch ein sehr weit hergeholter Vergleich.
Ich könnte jetzt noch lange herumnörgeln, das gienge aber zu weit………
lg golder
Golder
Golder

Anzahl der Beiträge : 338
Anmeldedatum : 04.02.19
Alter : 49

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von Richard Mo Nov 29, 2021 8:37 pm

"Im Netz werden diese neuen Crypto Stamps bereits zu horrenden Preisen angeboten"

Hallo Golder,

der RICHTIGE Preis (Wert) für eine Marke ist nicht der verlangte Preis, sondern der bezahlte, also das, was Sammler bereit sind zu bezahlen.

Da lehrt die Erfahrung dass viele dieser Spekulationsobjekte nach ein paar Monaten oder Jahren zum Nennwert oder noch darunter zu haben sind.

Schöne Grüsse, Richard

Richard

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 02.01.19

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von Afredolino Di Nov 30, 2021 5:09 pm

Auf ricardo.ch werden schon diverse dieser "Marken" zu horrenden Preisen angeboten:

Crypto-Stamp

Ein anderes Angebot wurde entweder gelöscht oder ein gut Betuchter hat ein Sofortgebot abgegeben....die finde ich nicht mehr bei ricardo.ch

Sofortkauf

Das sind für mich keine sammelwürdigen Briefmarken sondern reine Spekulationsobjekte.

Gruss
Afredolino
Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 1136
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von bumbi Do Dez 02, 2021 9:47 am

Ich empfinde genau dasselbe: Diese ganzen limitierten Editionen sind für mich reine Spekulationsobjekte.
Absolut nicht sammelwürdig und gehören auch nicht in ein Album.

Wer dafür Geld rausschmeissen will, der ist Herzlich Willkommen !!
Geld darf nicht auf der Bank liegen bleiben sondern muss unter die Leute, damit die Wirtschaft im Fluss bleibt.

Zumal ich dafür locker schon eine schöne Doppelgenf oder ein hübsches Täubchen bekäme.

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von StampFan Do Dez 02, 2021 6:19 pm

Wenn wir Glück haben entdecken ein Paar Krypto-Fans dadurch richtige Briefmarken aber ich vermute da geht es mehr um spekulieren als um Sammeln

Gruss

StampFan
StampFan
StampFan

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 14.06.18
Ort : Stadt Zürich

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von BAR Sa Jan 01, 2022 9:20 pm

Je nach dem was man für ein Sammelgebiet hat, kann das durchaus etwas sein für den eint oder anderen.
Sammelwürdigkeit ist sicher eine gute Frage.
Grundsätzlich ist sie nichts anderes als "eine Briefmarke", nur die Währung ist eine andere.

Für mich, der ja gerne spezielle Briefmarken sammelt, sei es als spezielle Form oder Material, ist dieses Kryptodings schon ein kleines Thema.
Ob es jetzt das Sujet hat oder ein anderes wäre mir jetzt egal...

BAR

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 22.08.21

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von Coira So Jan 02, 2022 10:04 pm

Die gehen tatsächlich durch die Decke
Ricardo

unglaublich scratch
Coira
Coira

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 20.06.18
Alter : 60
Ort : Chur

http://www.philatelistenverein-raetia-chur.ch

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von bumbi Mo Jan 03, 2022 8:46 am

Na, die im Angebot publizierten Auflagezahlen (wenn sie denn auch nur annähernd stimmen) sprechen doch für sich:

Token ID: 1 - Matterhorn (limitiert auf 65'000 Stück)
Token ID: 2 - Dent Blanche (limitiert auf 45'000 Stück)
Token ID: 3 - Piz Bernina (limitiert auf 30'000 Stück)
Token ID: 4 - Säntis (limitiert auf 18'000 Stück)
Token ID: 5 - Pilatus (limitiert auf 8'000 Stück)
Token ID: 6 - Dufourspitze (limitiert auf 4'500 Stück)
Token ID: 7 - Rigi (limitiert auf 2'500 Stück)
Token ID: 8 - Eiger, Mönch und Jungfrau (limitiert auf 1’000 Stück)
Token ID: 9 - Matterhorn mit Murmeltier (limitiert auf 350 Stück)
Token ID: 10 - Säntis mit Kuh (limitiert auf 250 Stück)
Token ID: 11 - Piz Bernina mit Steinbock (limitiert auf 200 Stück)
Token ID: 12 - Rigi mit Steinadler (limitiert auf 150 Stück)
Token ID: 13 - Pilatus mit Drachen (limitiert auf 50 Stück)

Es kann nichts sammelwürdiges sein, wenn es laut diesen Angaben nur ein paar hundert oder noch weniger von einer bestimmten Marken geben soll...

Künstliche Verknappung, um die "Preise" hochzuheben?
Wem nützt es, wenn die Auflagen laufend kleiner gemacht werden?  Question
Wer konnte diese Stücke überhaupt kaufen?
Was hat das mit Sammeln zu tun, wenn man nur über den dicken Geldbeutel einkaufen kann?
Oder bin ich nur zu doof, um die Genialität dahinter zu sehen?

Ich werde keine solchen Machenschaften unterstützen Exclamation und bin lieber doof genug, um solchen Mist nicht auch noch zu sammeln.  Laughing
LG Bumbi

PS: Ich hätte da eine noch "bessere" Idee: Warum gibt die Post nicht täglich gleich ein Unikat heraus und versteigert das selber?
Zumindest anfangs gäbe es sicherlich genügend Dumme, die da mitmachen würden...
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von dirk nagel de Mo Jan 03, 2022 1:04 pm

Bumbi trefflich formuliert. Und ich persönlich gebe nichts auf diese "spekulativmarken".

Ach noch ein frohes neues nach spanien

dirk nagel de
dirk nagel de

Anzahl der Beiträge : 288
Anmeldedatum : 15.06.18
Alter : 50
Ort : Illingen Saarland

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von salodurum Mo Jan 03, 2022 9:55 pm

Das wirklich spannende an diesen Crypto-Marken ist der Nominalwert: 8.90 CHF.

Nachdem ich einige Zeit damit verbracht habe die 2021 gültigen Portostufen zu studieren, habe ich vor Weihnachten dann mal den Kundendienst angerufen und nachgefragt wozu diese Marke bedarfsgerecht verwendet werden kann.
Ich musste tatsächlich 3x beim Kundendienst anrufen, bis ich mal jemand dran hatte die verstanden hat, was ich eigentlich wissen möchte!

Antwort: Diese Marke wurde nur zu Sammlerzwecken herausgegeben und der Nominalwert hat keinen Zusammenhang mit einer Post-Dienstleistung.
Die Dame hat mich dann informiert, dass ich die Marke für ein Priority-Inlandpaket bis 2kg verwenden kann - dann muss ich aber noch 10Rp Zusatzfrankatur aufkleben (Ich habe darauf verzichtet die Frau zu fragen warum die Post denn keine 10Rp-Marken verkauft, die bereits im November frankaturgültig sind)
salodurum
salodurum

Anzahl der Beiträge : 330
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von PitschLe Di Jan 04, 2022 11:24 am

Salodurum, eine ähnliche Erfahrung habe ich im Jahr 2003 gemacht.
In der Lupe1-2003 würden spezielle Karten und vorfrankierte Umschläge zum Valentinstag vorgestellt.
Auf dem Bestellschein war dann vermerkt, dass diese Artikel mit der Markenlieferung anfang März ausgeliefert würden.
Ich habe dann dem Kundendienst geschrieben und gefragt ob das wirklich ihr ernst sei. Da wird nach meiner Meinung ein gutes attraktives Produkt hergestellt und nicht zum Valentinstag an den Postschalter genommen.

Ich habe von einer Person die ich zufällig persönlich kenne Antwort erhalten.
"Sinngemäss"  Durch die Aufteilung der Post in verschiedene Geschäfts-Bereiche innerhalb des Konzerns sind die Philateliestelle und die Post mit dem Schalterdienst zwei verschieden Firmen. Die Philateliestelle ist frei in der Ausgabe der Produkte, die Post ist aber nicht verpflichtet, diese Produkte auch an den Schalter zu nehmen. Dadurch werden verschieden Artikel wie Bildpostkarten, Sonderblocks oder eben diese Valentinstagskarten vorwiegend für den Sammler hergestellt. Die Produkte sind wohl frankaturgültig, aber eben nur über die Philateliestelle erhältlich.
Die Cryptomarken gehen genau ins gleiche Thema. Da nun schon mehrere Postverwaltungen, oder eben deren Markenausgabestellen bei diesem Trend mitmachen, wird es noch viele solcher Ausgaben geben. Aber aus meiner Sicht als Sammler, sind diese Ausgaben nicht zum Sammeln gemacht. Wer die erste komplete Sammlung von Cryptomarken an eine Ausstellung bringt, bekommt einen Lorbeerkranz.

Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von bumbi Di Jan 04, 2022 11:32 am

Na prima!
Danke Salodurum, damit hatte nicht mal ich gerechnet  Laughing  Laughing  Laughing

Ich hatte früher schon über "Raubritter-Staaten" gemeckert, die Briefmarken hauptsächlich zu Sammelzwecken herausgeben.
Na gut, einige dieser Staaten sind wirklich arm und können mit den verkauften Briefmarken einen Teil ihrer Staatsausgaben decken. Ich sehe dies dann eher als eine Form von Entwicklungshilfe bzw. Spende zum Überleben des Staates an.  Rolling Eyes

Dass die Schweiz nun auch in diese Kategorie gerutscht ist und "unsere" Post sich wieder einmal an uns Sammlern bereichern muss, das sehe ich irgendwie nicht ein. Wenn die uns schon schon wieder absichtlich verarschen, dann aber bitte mit etwas mehr Professionalität in Sachen Offenheit und Höflichkeit !! Gibt es denn keine Aufsichtsbehörden, die solchen Unfug unterbinden können?

Na gut, möglicherweise ist das etwas unfair. Ich kann mich noch erinnern, 1968 ganz stolz mit einem Ersttagsumschlag und dem damalig aktuellen Satz Pro Juventute selber zur Post zu gehen und diesen abstempeln zu lassen. Dieser Umschlag ist auch nie echt gelaufen und verschwand in einem Album. Ebenso wie Millionen über die Jahre von der Post verkaufte Ersttagsgestempelte Marken und Belege. Wir wollen und wollten ja solche kaufen, am Besten noch in einem Abo. Und die Post hat fleissig verkauft. Warum auch nicht, sie hat ja nur den Bedarf befriedigt.  Also: Selber Schuld, dass wir heutzutage an Börsen und auf Online-Auktionen solche BMassen-Belege schachtelweise für ein Butterbrot bekommen. Aber zurück zum Thema:

165'000 Stück (laut obiger Aufstellung) dieser Marken wurden insgesamt herausgegeben zu je 8.90 SFr. ergibt  1’468’500 SFr.  Reineinnahmen, ohne jemals etwas dafür leisten zu müssen. Na gut, die Herstellung hat sicherlich auch was gekostet, aber das kosten normale, brauchbare Marken auch.

Ja, man KÖNNTE damit frankieren, aber welcher Sammler macht das schon 1. bei einem solchen frankaturtechnischen Unsinn, und 2. wenn die "Originalverpackung" unbedingt mit gesammelt werden will.

Andererseits: Wie viele echt gelaufene Exemplare wird es davon denn schon geben....  Und diese werden wohl später höhere Preise erzielen. Also fasst Euch ein Herz und verklebt den Schwachsinn: Kreiert schöne, bunte, ausgefallene Unikat-Belege damit. Daran kann man sich wenigstens später in einem schönen Exponat erfreuen.

Was rege ich mich überhaupt darüber auf  Question  Ich sammle die eh nicht, und wer sein Geld vernichten will, dem kann man nicht im Wege stehen  Very Happy  Geld muss fliessen und in der Wirtschaft rotieren, denn auf der Bank fördert es nur die Inflation.
Also geben wir unser Geld mit beiden Händen aus ! Aber vielleicht eher für sinnvolle Sachen... (Schokolade und Bauchspeck Laughing vielleicht, denn die kommen ja eh nacheinander...)

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Cryptostamps Empty Re: Cryptostamps

Beitrag von bumbi Di Jan 04, 2022 11:35 am

Hallo PitschLe, das mit den getrennten Geschäftsbereichen wusste ich nicht Embarassed

Das klärt einiges bei mir Rolling Eyes

Dankeschön !
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 2053
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 64
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten