Neueste Themen
» Unbekannter Stempel
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyGestern um 5:23 pm von bumbi

» Tausch von Ganzsachen-Umschlägen
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyGestern um 3:30 pm von Cantus

» Villars-le-Comte VD
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyGestern um 10:56 am von bumbi

» Allongen (bedruckte Briefmarkenanhängsel)
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyGestern um 2:20 am von Cantus

» Vissoie VS - 479 Einwohner
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyMi Aug 10, 2022 11:59 am von bumbi

» UV Lampen für Schweizer Briefmarken
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyMi Aug 10, 2022 7:55 am von bumbi

» Zollstempel Schweiz
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptySo Aug 07, 2022 12:32 pm von Tinu

» Private Ganzsachenpostkarten - Wertstempel Tellknabe
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyDo Aug 04, 2022 11:34 pm von Cantus

» Deutschland - Sporthilfekarten der Firma Sieger
Signiert durch Prüfer oder Fälscher? EmptyDo Aug 04, 2022 11:12 pm von Cantus

Statistik
Wir haben 159 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist T.Blessinger.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 8445 Beiträge geschrieben zu 2375 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Signiert durch Prüfer oder Fälscher?

3 verfasser

Nach unten

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? Empty Signiert durch Prüfer oder Fälscher?

Beitrag von muesli Sa Jul 02, 2022 10:05 pm

Hallo zusammen,

Kennt jemand diese Signatur?
Ich finde diese auf eine Menge Rayon-Marken abgeboten in einer Auktion. Die Briefmarken sind beschrieben als "signiert" aber es gibt keine Atteste oder Namen von Prüfer. Diese Briefmarken können also durch ein Sammler signiert sein weil es meist um teure Briefmarken geht.
Mir kommt diese Signatur nicht bekannt vor aber vielleich hat jemand diese noch gesehen und ist es doch vom Prüfer?

Beste Grüsse,
Raf.

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? 98201710

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? 98201810
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 73

Nach oben Nach unten

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? Empty Re: Signiert durch Prüfer oder Fälscher?

Beitrag von ARD So Jul 03, 2022 10:17 am

Hallo Raf

Vielleicht kennst Du diese Seite, die ist sehr hilfreich: https://www.filatelia.fi/experts/index.html

Ich habe diese Signatur auch schon gesehen, es duerfte Herbert Bloch sein (https://www.filatelia.fi/experts/marks/bloch2.jpg)

Mittlerweile traue ich nur noch wenigen Signaturen, je nach Bereich. Erstens kann man sie zu einfach nachmachen, zweitens glaube ich nicht, dass jemand Marken 'weltweit' pruefen kann.

Gruss
-- ARD
ARD
ARD

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.06.18
Ort : Wangen

Nach oben Nach unten

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? Empty Re: Signiert durch Prüfer oder Fälscher?

Beitrag von muesli So Jul 03, 2022 11:22 am

Hallo ARD,

Herzlichen Dank für diesen interessanten Link!

Ich habe etwas gesucht auf diese Seite und Du kannst recht haben mit Herbert Bloch. Auf die Beispiele von Signaturen ist diese ähnlich wie Bloch2.

Die zweite Signatur (die kleinere) könnte von Guglielmo Oliva sein.

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? 98201811

Aber Du hast recht. Diese Sachen sind so spezialisiert dass man unmöglich perfekt Weltweit prüfen kann.

Beste Grüsse,
Raf.
muesli
muesli

Anzahl der Beiträge : 117
Anmeldedatum : 27.06.18
Alter : 73

Nach oben Nach unten

Signiert durch Prüfer oder Fälscher? Empty Re: Signiert durch Prüfer oder Fälscher?

Beitrag von salodurum Fr Jul 15, 2022 1:06 am

Sehr gute Website - diese speicher ich gleich bei meinen Favoriten.

Zum Thema der Glaubwürdigkeit von Signaturen/Attesten: Auch wenn die Signatur echt ist und der Prüfer trotz dem "Weltweit-Prüfen" gute Arbeit geleistet hat, muss man bedenken, dass sich der Kenntnisstand mit den neueren Nachforschungen verändert hat. Das heisst was in den 60er-80er echt war, kann heute nicht mehr echt sein. Aufpassen muss man vorallem wenn Nummern vermerkt sind - diese können entweder nachträglich angebracht werden, verändert werden oder nicht mehr dem neusten Wissensstand entsprechen.

Habe einen Brief in meiner Sammlung, der als 24F verkauft wurde inkl. Signatur eines bekannten und guten Prüfer. Der Verkäufer hat mit dem Verweis auf die Signatur den Brief als 24F verkauft und es war tatsächlich ein Prüferzeichen eingestempelt und mit Bleistift "24F" drauf vermerkt. Aber auf der Rückseite war mit einer anderen und viel filigraneren Schrift die Michel-Nr. "15IIAym" vermerkt - das wäre dann eine "24B". Ich vermute daher, dass der Verkäufer (oder vielleicht auch der Vorbesitzer) die Veränderung der Nummer auf der Vorderseite vorgenommen hat...
salodurum
salodurum

Anzahl der Beiträge : 330
Anmeldedatum : 11.07.18
Ort : Solothurn

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten