Neueste Themen
» UV Lampen für Schweizer Briefmarken
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyGestern um 4:01 pm von bumbi

» Posttaxen bei Vorphilabriefen
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyDo Jul 22, 2021 7:49 am von 131337

» Organisatorische Frage
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyFr Jul 16, 2021 5:26 pm von dirk nagel de

» Corona und noch kein ende
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyDo Jul 15, 2021 12:25 pm von Tinu

» Portomarken, Suche nach Bilder
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptySa Jul 10, 2021 8:47 am von nebbiolo

» Esttag K34
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyDi Jun 29, 2021 11:52 pm von salodurum

» LH SF 43.1: 13.7.1943 Bern-Zürich und Zürich Bern Überfliegung der Alpen durch Bider
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyDi Jun 15, 2021 7:22 pm von StampFan

» SBK 79A (Mi 73I) 25 Rp blau, 1. Platte
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyMo Jun 14, 2021 10:41 pm von Golder

» Ganzsachenpostkarten - Ausgaben 1900 bis 1934
Gurzelen BE - 829 Einwohner EmptyMo Jun 14, 2021 7:18 pm von Tinu

Statistik
Wir haben 138 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Exclusive.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7883 Beiträge geschrieben zu 2185 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 11 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 11 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Gurzelen BE - 829 Einwohner

Nach unten

Gurzelen BE - 829 Einwohner Empty Gurzelen BE - 829 Einwohner

Beitrag von bumbi Do Nov 22, 2018 11:21 am

Gurzelen BE - 829 Einwohner Gurzel10

Zu Gurzelen gehören der Weiler Obergurzelen (635 m ü. M.) leicht erhöht am Nordrand des Mooses, die Hofgruppe Geist (680 m ü. M.) auf dem Sattel zwischen Riedwald und Geisthubel sowie verschiedene weitere Hofgruppen und Einzelhöfe. Nachbargemeinden von Gurzelen sind Seftigen, Uetendorf, Forst-Längenbühl, Wattenwil und Burgistein.

Gurzelen BE - 829 Einwohner Gurzel11

Das Gemeindegebiet von Gurzelen war schon sehr früh besiedelt, was anhand von Einzelfunden aus dem Neolithikum, Gräbern der Hallstattzeit und römischen Siedlungsresten nachgewiesen werden konnte. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes erfolgte 1231 unter dem Namen Gurcellun. Später erschienen die Bezeichnungen Gurzillon (1254), Gurzelon (1259), Corzellon (1272) und Gurzelen (1337). Der Ortsname geht auf das lateinische Wort corticella (kleiner Hof) zurück.

Seit dem Mittelalter bildete Gurzelen eine eigene Herrschaft, die zeitweise in zwei Teile aufgespaltet war. Diese Herrschaft erlebte im Lauf der Zeit zahlreiche Besitzerwechsel und befand sich ab 1542 bis zum Ende des Ancien Régime zu zwei Dritteln im Besitz der Familie von Wattenwyl auf Burgistein, zu einem Drittel unter direkter Berner Obrigkeit. Die hohe Gerichtsbarkeit lag beim Landgericht Seftigen, doch erfolgte 1783 eine Umteilung an das Amt Thun.

Nach dem Zusammenbruch des Ancien Régime (1798) gehörte Gurzelen während der Helvetik zum Distrikt Thun und ab 1803 zum Oberamt Seftigen, das mit der neuen Kantonsverfassung von 1831 den Status eines Amtsbezirks erhielt.

Quellen: Wikipedia
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1918
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 63
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten