Neueste Themen
» 73D mit interessantem Detail...
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptyHeute um 4:35 pm von toediost

» 86 A / 98 A Rombach
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptyGestern um 10:45 pm von toediost

» Antwort-Postkarte
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptyGestern um 9:18 am von bumbi

» Exploring Stamps
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptySo März 29, 2020 8:05 pm von Bolmir

» Unbekannter Stempel
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptySo März 29, 2020 7:57 pm von PitschLe

» Beggingen / SH
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptySo März 29, 2020 6:17 pm von salodurum

» Baslertaube in geerbter Sammlung
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptySa März 28, 2020 10:52 pm von AriDD

» Tag der Arophilatelie 2020
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptySa März 28, 2020 12:03 am von pietschi

» Sammelblätter
Baslertaube in geerbter Sammlung EmptyFr März 27, 2020 6:17 pm von Tinu

Statistik
Wir haben 110 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist AriDD.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 6131 Beiträge geschrieben zu 1744 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 4 Gäste

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Baslertaube in geerbter Sammlung

Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von AriDD am Fr März 13, 2020 4:02 am

Guten Tag

Vor einiger Zeit erbten meine Schwester und ich eine kleine Briefmarkensammlung von unserem Grossvater, in welcher mir nun kürzlich eine Baslertaube aufgefallen ist. Nun wir beide sind keine Sammler und selbst wenn die Taube sich als nicht sehr wertvoll herausstellen sollte, möchte ich versuchen dieser Sammlung zu einer neuen Besitzerin zu verhelfen, da sie bei uns leider nicht viel Wertschätzung erhält.
Bevor ich allerdings einen Schritt in diese Richtung machen kann, möchte ich mehr über diese Baslertaube herausfinden. Deshalb dachte ich mir, dass ich vielleicht zuerst an einem Ort wie diesem schönen Forum hier, versuche weitere Informationen oder Ratschläge zu erhalten. Ich poste euch einfach mal ein Bild davon und hoffe, dass Ihr darauf etwas Wissenswertes erkennen werdet. Ich bedanke mich vorab für alles, was mir dazu gesagt werden kann. Smile

Baslertaube in geerbter Sammlung Basler11

Liebe Grüsse
AriDD


AriDD

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.03.20

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von drkohler am Fr März 13, 2020 6:34 am

Die Marke ist zu unscharf abgebildet, um wirklich Etwas sagen zu können.
Die üblichen Fehler von Fälschungen sind nicht erahnbar. Allerdings ist das Eichenblatt oben rechts sehr seltsam. Schau mal im Inet ein paar echte Marken an. Es fehlt wahrscheinlich auch das gewisse Etwas oberhalb des SE von Basel. Das Papier sieht auch "zu gut" aus für über 150 Jahre gelagert, in so einem Fall würde ich mal mit der uv-Lampe draufhalten.
Jean-Paul Bach ist der Experte für Baslertauben. vielleicht gibt's in der lokalen Bibliothek das Buch zum Film...

drkohler

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 14.07.18

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von Tinu am Fr März 13, 2020 4:53 pm

Hallo AriDD

Herzlich willkommen im Forum. Wäre es möglich ein Foto der Rückseite dieser Basler Taube einzustellen?

Merci und Gruess

Tinu

_________________
. .. ...es gibt nichts interessanteres als ein spannendes hobby zu haben ... .. .
Tinu
Tinu

Anzahl der Beiträge : 363
Anmeldedatum : 12.06.18
Alter : 38
Ort : 8424

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von AriDD am Mo März 16, 2020 8:38 pm

Guten Abend und herzlichen Dank für Ihre Antworten.

Ich werde versuchen ein schärferes Foto von dieser Marke zu machen und es danach hier nochmals zu posten.
Ich bin leider ein Laie in diesem Zusammenhang und habe mir zwar schon viele Marken im Internet angesehen, doch ich habe auch keine offensichtlichen Fehler finden können. Würden Sie mir empfehlen, mit dieser Marke vielleicht einfach zu einem offiziellen Prüfer gehen?
Den Eindruck, dass die Marke noch "zu schön" ist, um überhaupt eine Chance zu haben, echt zu sein, hatte ich auch. Allerdings habe ich auch gar keine Informationen darüber, wie lange diese Sammlung bzw Marke im Besitz meines Grossvaters war und was sie vielleicht für einen Weg hinter sich hat..
Und ich bedanke mich für die Info bezüglich Herrn Bach.

Tinu, ein Foto von der Rückseite der Marke kann ich so im Moment nicht fotografieren, da sich die Taube auf einem Brief befindet. Ich habe versucht, etwas durchzuleuchten und zu erkennen, was sich auf der Rückseite befindet. Meinem Eindruck nach ist die Rückseite weiss und leer, doch ganz genau erkennen konnte ich es noch nicht.

Fotos von Brief und nochmals Marke werden sobald es mir möglich ist, folgen. Nochmals danke für Ihre Hilfe und einen schönen Abend miteinander.

Liebe Grüsse
Damian

AriDD

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.03.20

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von Tefos731 am Di März 17, 2020 3:08 pm

Guten Tag AriDD

Ich möchte nicht zu früh schon Misstrauen verbreiten, denn wie schon diverse Sammlerkollegen bemerkt haben das Bild ist eigentlich zu unscharf um die Marke genau prüfen zu können.

Ich kann euch allen auch nur zustimmen, darin dass die Marke fast zu schön sei.

Was mich jedoch wirklich aufhorchen lässt, ist der Satz, die Marke befinde sich auf einem Brief. Denn erstens kann das Papier auf dem das Täubchen fotografiert wurde unmöglich 175 Jahre alt sein, denn ohne die chemischen Möglichkeiten die man heute zur Behandlung von Papier kennt, war das Papier damals nicht einmal beim Kauf so weiss wie auf dem Bild. Zweitens trägt die Marke keinen Poststempel, obwohl die Abstemepelung von Briefmarken strikteste und genauest kontrollierte Vorschrift war. Es ist bis heute kein einziger Brief mit nicht gestempelter Basler Taube bekannt.

Ich bin der Meinung, auch ohne weitere Bilder, mich nicht zu sehr auf die Äste hinauszulassen, wenn ich sage der Brief ist auf alle Fälle nicht echt.

Nun bleiben also zwei Möglichkeiten:
1. Alles Falsch. Es handelt sich um eine gefälschte Marke, die, um den Wert noch zu steigern auf einem Brief angebracht wurde. Dies allerdings von einem nicht sehr fachkundigen Fälscher, der nicht daran gedacht hat die Marke abzustempeln respektive die entsprechende Mühe gescheut hat.

2. Teilfälschung. Jemand hat, in der Hoffnung eine rückseitig eventuell beschädigte Taube preislich aufzuwerten, diese auf einem Brief angebracht. Dies sieht man bei gestemepelten, beschädigten Marken hin und wieder, da eine Marke auf Brief mehr wert ist als eine abgelöste, und so zudem mancher wertmindernder defekt kaschiert werden kann. Da hier aber nicht eine gestempelte sondern eine ungestempelte Marke, bei den blauen Basler Tauben eine Rarität, vorliegt scheint mir dies auch eher unwahrscheinlich. Aber man soll ja nichts ausschliessen...

Ich bin sehr gespannt auf weitere, möglichst scharfe Bilder, vor allem auch des ganzen Briefes, aber ausser diese ändern an oben gesagtem etwas ganz grundlegendes, würde ich von einer Fälschung nach ersterer oben beschriebener Möglichkeit ausgehen.

Wenn Sie dies weiter überprüfen möchten, so kann ich nur empfehlen, die Marke einem Prüfer des Schweizerischen Briefmarkenprüferverbandes SBPV (Liste unter www.briefmarkenprüfer.ch) vorzulegen.

Es tut mir leid solche eher pessimistischen Nachrichten über die Echtheit überbringen zu müssen, aber ich sehe erhlicherweise wenig andere Möglichkeiten als eine Fälschung

Tefos731

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 10.04.19

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von AriDD am Sa März 28, 2020 2:15 am

Guten Tag

Zuerst ein herzliches Dankeschön auch an Tefos731 für Ihre ausführliche und aufschlussreiche Antwort.

Da ich selbst wie gesagt absoluter Laie bin, versuche ich meine eigenen Spekulationen über die Echtheit dieser Marke eigentlich völlig abzustellen. Ich bin da sehr sowieso sehr skeptisch und die von Ihnen erwähnte (hier fehlende) Poststempelung hat bei mir auch sofort Fragezeichen aufgeworfen, nur dass ich nicht einmal einschätzen konnte, ob es eher ein gutes oder ein schlechtes Zeichen war.. Umso dankbarer bin ich für all das nette und hilfreiche Feedback, welches ich hier glücklicherweise schon von Ihnen erhalten habe. Vielen Dank.

Nun habe ich es endlich geschafft nochmals neue Fotos zu machen und möchte diese gleichwohl hier nochmals teilen, wie es ja auch angefragt wurde. Ich habe den Brief von beiden Seiten, sowie nochmals die Marke in höherer Auflösung, aufgenommen.

Brief Vorderseite::
Baslertaube in geerbter Sammlung Brief_10
Brief Rückseite::
Baslertaube in geerbter Sammlung Brief_11
Briefmarke ::
Baslertaube in geerbter Sammlung Marke10

Die Bilder des Briefes haben irgendwo schon wieder an Pixel verloren..., bitte geben Sie mir Bescheid, falls weitere Infos oder Fotos gewünscht sind. Ausserdem ist das Foto der Marke nun riesig, deshalb habe ich es in einen Spoiler verpackt. Ich hoffe dies war in Ihrem Sinn. Sie sollten die gesamte Marke erkennen können, sobald Sie das Bild angeklickt haben.

Ich danke Ihnen schon jetzt für alles Weitere und wünsche eine gute Nacht.

AriDD

AriDD

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.03.20

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von bumbi am Sa März 28, 2020 12:17 pm

Hallo AriDD,
Mit Deinem letzten Bild (Vollbild der Marke) ist es nun völlig klar geworden:

Deine Marke wurde im (modernen) Offset-Druck hergestellt, ist demzufolge eine Replika, also ein Nachdruck.
Sehr gut erkennbar am Raster des Druckes, sogar der Rand der Marke wurde mit einer Graustufe bedruckt.

Handelswert hat das Teil "keinen". Es sieht zwar hübsch aus, aber es hat nichts mit einer Briefmarke zu tun.
Trotzdem, es war einen Versuch wert.

Ich wünsche Dir mehr Glück beim nächsten Mal,
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1523
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von Afredolino am Sa März 28, 2020 12:56 pm

Hallo AriDD

Auch beim Brief kann man schon klar erkennen, dass er bestimmt nicht aus dem Jahr 1843 stammen kann....da gab es noch keine Druckerschrift Wink
Und wie bumbi schon richtig bemerkt hat, wurde die Marke in einem modernen Druckverfahren hergestellt. Der Gang zum Prüfer ist daher nicht nötig.

Gruss
Afredolino
Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von Afredolino am Sa März 28, 2020 5:46 pm

Ich habe da was in einer meiner Krabbelkisten gefunden Wink

Baslertaube in geerbter Sammlung Basler13

Die Baslertaube sieht genauso aus wie die von AriDD

Baslertaube in geerbter Sammlung Basler14

Die stammt wohl aus einer Postkarte vom Schweizerischen PTT-Museum in Bern

Baslertaube in geerbter Sammlung Basler15

Somit wäre dieser Fall wohl entgültig geklärt Wink

Gruss
Afredolino
Afredolino
Afredolino

Anzahl der Beiträge : 796
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Baslertaube in geerbter Sammlung Empty Re: Baslertaube in geerbter Sammlung

Beitrag von AriDD am Sa März 28, 2020 10:52 pm

Ich bedanke mich für Ihre hilfreichen Antworten. Jedes andere Ergebnis hätte mich seeehr überrascht!

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen allen eine gesunde Zeit und viel Freude beim Sammeln. Smile

Grüsse,
AriDD

AriDD

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 13.03.20

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten