Neueste Themen
» SBK B13 (Mi 396) Vierwaldstättersee
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyHeute um 12:33 am von Pazi

» SBK 91A, Stehende Helvetia, 1 Franken
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyMo Apr 15, 2024 12:36 pm von ARD

» SBK J12 (Mi 149) Kantonswappen: Nidwalden
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyMi Apr 10, 2024 11:36 am von alpi0205

» SBK 74E, Stehende Helvetia 50 Rp, grün
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptySo Apr 07, 2024 4:54 pm von Afredolino

» Hilfe bei Ricardo, eBay, delcampe
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptySa Apr 06, 2024 12:20 pm von 131337

» SBK 90A Stehende Helvetia 50Rp. grün
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyMi Apr 03, 2024 3:21 pm von Afredolino

» SBK F37 DH3 Haefeli
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyDi Apr 02, 2024 8:58 am von bumbi

» SBK F2 auf Flugpostbrief 1919
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyMo Apr 01, 2024 11:24 pm von muesli

» Frohe Ostern
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) EmptyMo Apr 01, 2024 11:40 am von bumbi

Statistik
Wir haben 189 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Herbert Zürcher.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 9774 Beiträge geschrieben zu 2681 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 82 Benutzern am Fr Feb 02, 2024 2:55 pm

Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939)

2 verfasser

Nach unten

Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Empty Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939)

Beitrag von ThreeStun Sa Nov 11, 2023 1:20 pm

Hallo Zusammen,

Ich würde gerne fragen, nach welchem Ressourcenmaterial man suchen soll, um Informationen zu Portogebührensätzen und deren Berechnung für 1939-1940 zu erhalten.

Ich habe den unten gezeigten kleinen Umschlag um Neujahr 1939-1940 von Budapest nach Zürich schicken lassen, aber nur mit 4 Füllstücken frankiert. Der Auslandskurs sollte 6 Filler betragen. Angesichts der UPU-Verordnung, den fälligen Betrag zu verdoppeln (2 Füller x 2), würde ich gerne verstehen, wie der endgültige fällige Betrag von 5C berechnet wurde.

Gilt der schweizerische 5C-Tarif für Drucksachen von 1939 auch für eingehende Drucksachen?

Und wurde es vereinfacht, weil dies damals die niedrigste Dämonisierung war?

Hinweise auf Online-Informationen zu UPU-Tarifen, Schweizer Tarifen und der Berechnung von Strafen wären sehr willkommen.

Vielen Dank im Voraus für Ihre Hilfe.

Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Img_0310
Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Img_0311


Beste grüße,
Tristan
ThreeStun
ThreeStun

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 14.06.23

https://www.instagram.com/three_stunstamps88/

Nach oben Nach unten

Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Empty Re: Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939)

Beitrag von PitschLe So Nov 12, 2023 12:25 pm

Nachportoberechnung gemäss Protokoll vom UPU Kongres in Buenos-Aires vom 1.4.1939 - 23.5.1939

Artikel 36.
Taxen für nicht oder ungenügend frankierte Briefpostsendungen.
Vorbehältlich der in Artikel 54, § 5, für Einschreibsendungen und in
Artikel 147, §§ 8, 4 und 5, der Vollzugsordnung für gewisse Arten nachgesandter
Sendungen erwähnten Ausnahmen unterliegen nicht oder ungenügend frankierte
Briefe und einfache Postkarten zu Lasten der Empfänger einer Taxe gleich
dem doppelten Betrag der fehlenden Frankatur, wenigstens aber einer solchen
von 5 Centimen.


Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Taxier10

Informationen über die UPU Kongresse findes du mit dem Link

https://www.altpostgeschichte.de/index.php?thread/3142-die-beschl%C3%BCsse-der-weltpostkongresse-1874-bis-heute/

Gruss PitschLe

PitschLe

Anzahl der Beiträge : 96
Anmeldedatum : 07.08.18
Ort : Aargau

Nach oben Nach unten

Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939) Empty Re: Frage zur Portogebührenberechnung für eingehende Drucksachen (1939)

Beitrag von ThreeStun So Nov 12, 2023 1:09 pm

Hallo PitschLe,

Vielen Dank für die Weitergabe der Informationen und des Links zu den UPU-Kongressdokumenten! Das erklärt es deutlich.

Beste grüße,
Tristan
ThreeStun
ThreeStun

Anzahl der Beiträge : 77
Anmeldedatum : 14.06.23

https://www.instagram.com/three_stunstamps88/

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten