Neueste Themen
» PD-Stempel auf Strubel-Inlandbrief
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyGestern um 9:04 pm von 131337

» Online-CH-Katalog
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyDo Nov 26, 2020 11:27 pm von Afredolino

» Briefmarken auf Briefstück
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyDo Nov 26, 2020 5:39 pm von toediost

» SBK 253 (Mi 398) 750 Jahre Bern
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyDo Nov 26, 2020 12:00 am von Tinu

» Rayon-Inlandbuntfrankaturen
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyFr Nov 20, 2020 7:32 pm von 131337

» Rore feiert Geburtstag
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyMi Nov 18, 2020 6:43 pm von Rore

» Rhodesien und Zimbabwe
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptyDi Nov 10, 2020 5:24 pm von Hesselbach

» Handbuch der Maschinenstempel der Schweiz
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptySo Nov 08, 2020 11:17 pm von salodurum

» R. Lerche, Briefmarkenhändler?
Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? EmptySo Nov 08, 2020 5:21 pm von bumbi

Statistik
Wir haben 121 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist navalon.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 7292 Beiträge geschrieben zu 2066 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste :: 2 Suchmaschinen

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 78 Benutzern am Mo Nov 04, 2019 8:02 pm

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von nebbiolo am Sa Sep 12, 2020 8:14 am

Hallo

Nach langer Pause beschäftige ich mich wieder mit den Schweizer Briefmarken.
So habe ich komplette Sammlungen bis 1992 (z.B. Patria und Juventute) - gestempelt und ungestempelt.
Danach hatte ich von der Post ein Philatelie-Abo für die "Ausgabeset" - die bin ich jetzt am ordnen.
Nun meine Fragen:
- mich "nerven" die neuen selbstklebenden Set - die passen nicht recht in meine Alben wo ich bisher pro Jahr alle Werte nebeneinander ablegen konnte. Wie handhabt ihr das? Im postshop.ch habe ich gesehen, dass man wieder ungestempelt, gummiert bestellen kann.
- Gibt es überhaupt alle Marken (PP,PJ) nebst selbstklebend auch ungestempelt, gummiert - würdet ihr diese austauschen?

Sonnige Grüsse aus dem Süden, nebbiolo

nebbiolo

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 11.09.20
Alter : 70
Ort : Bergolo, Italien - Novazzano, Schweiz

http://www.trumpf.ch

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von bumbi am Sa Sep 12, 2020 2:12 pm

Hallo nebbiolo,

Willkommen hier im Forum !!  Very Happy

Ja, die Selbstklebenden....   mag ich auch nicht !
Richtig, die passen einfach nicht ins Album. und wenn ich die Trägerfolie so knapp mit der Schere abschneiden würde, dass es wieder passt, dann ist es kein Original mehr.
Die Sammler haben sich nun sooo oft anpassen müssen, dass uns nicht mehr viel "umhauen" kann  Smile

Wo genau hast Du denn im Postshop gesehen, das man "ungestempelt, gummiert" bestellen kann?
Wohl aber nur die normalen, nicht auf Trägerfolie klebenden Marken...
Ich nehme an, das ist eine Fehlinterpretation...  Embarassed , denn die Post unterscheidet wohl nicht zwischen gummiert und selbstklebend.
Aber ich lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen  Rolling Eyes

Wenn ich mir den Postshop anschaue, dann sind die Selbstklebenden immer auf Trägerfolie, so, wie auch in den Jahressets.

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? 2020-089

Für mich ist es nur schwer vorstellbar, dass Die Post für Sammler noch "Extras" herstellen lässt. Ausser, wir bezahlen den ganzen Aufwand.
Und wenn es so wäre, dann müssten wir doch wiederum beides kaufen, damit die Sammlung komplett bleibt.

Bin gespannt auf Deine Antwort Shocked

LG Bumbi

PS: Deswegen, und auch aus anderen Gründen habe ich für mich entschieden, nur bis zum Jahr 2000 zum sammeln zu kaufen.
Die Preise und die Ausgaben danach schienen förmlich zu explodieren, und das wollte ich mir nicht mehr antun.
Der Evangelisten-Satz von anno dazumal war mit 38.- für postfrisch schon richtig teuer - damals zu viel, für einen Jugendlichen.
Heute sind Nennwerte von 5.- Marken und mehr schon normal.
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1857
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von nebbiolo am So Sep 13, 2020 8:30 am

Vielen Dank Bumbi für die ausführlichen Informationen!

Was ich schon noch gefunden habe sind die Markenheftchen ... aber ich möchte ja nur je eine Briefmarke.

Noch zu meiner Frage betreffend Ersetzten der selbstklebenden durch gummierte postfrische ...
Beeinflusst das den Wert einer Sammlung?

Hier, das was ich im post-shop gefunden habe:
https://www.postshop.ch/shop/de/briefmarken-sammeln/einzelmarken/pro-patria-2020---gelebtes-kulturerbe-serie/p/550121

nebbiolo

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 11.09.20
Alter : 70
Ort : Bergolo, Italien - Novazzano, Schweiz

http://www.trumpf.ch

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von bumbi am So Sep 13, 2020 8:50 am

Ich denke, dass im Postshop auch mal ein Fehler auftreten kann, so wie hier:
https://www.postshop.ch/shop/de/briefmarken-sammeln/einzelmarken/traditionelles-handwerk-in-der-schweiz-serie/p/542250
Nicht erwähnt ist hier, ob selbstklebend oder gummiert. Also: Fehler passieren schon mal...

Ich gehe davon aus, dass eine Marke nur entweder gummiert (in Bogenform ohne Trägerfolie, zum "ablecken") ODER selbstklebend (auf Trägerfolie) hergestellt wird. Anderes ist für mich "undenkbar", besonders heutzutage.

Wenn Du es wirklich wissen willst: Bestell doch eine "gummierte" Variante. Wird die "normal" selbstklebend auf Trägerfolie geliefert, ist es nur ein Fehler in der Beschreibung und Du weisst sofort Bescheid.  

"Die Post" behauptet(e mal), dass Briefmarken für sie ein Verlustgeschäft seien. Echt jetzt ??  Embarassed
Klar, der ganze Aufwand, nur um die Marken zum Nennwert herausgeben zu müssen.  Crying or Very sad
Andererseits verschwinden auch viele Marken postfrisch in Alben, ohne dass die Post dafür je eine Leistung erbracht hat. Wie auch immer, ich bin davon überzeugt, dass diese "Verluste durch Briefmarkenherstellung und Vertrieb" in der Gesamtrechnung der Post bereits eingerechnet sind. Aber: Wäre unser Briefporto ohne Marken-Aufwand wirklich billiger?? Ich denke nicht...
Ausserdem findet sich immer ein guter Grund, das Porto zu erhöhen...  Wink

LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1857
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von bumbi am So Sep 13, 2020 9:13 am

Ach ja, Deine Frage:
Noch zu meiner Frage betreffend Ersetzten der selbstklebenden durch gummierte postfrische ...
Beeinflusst das den Wert einer Sammlung?


Nach meiner Erfahrung werden postfrische Marken maximal zu 50-70% des Nennwertes gehandelt.
Katalogpreise sind sowieso die Verkaufspreise der Händler und haben nichts mit irgendeinem reellen Wert zu tun.
Daher ist es ohnehin - so doof es auch tönt - ein Verlustgeschäft, postfrisch zu sammeln.
Ausser natürlich, es ist eine sehr limitierte Ausgabe, eine Abart, oder sonstwie etwas sehr spezielles.

Falls es wirklich zwei Ausgaben (gummiert und selbstklebend) gäbe, so würde die kleinere Auflage von beiden  zu viel höheren Preisen gehandelt werden. Mein neuster SBK/Zumstein ist nur von 2018, und ich werde mir auch keinen neueren mehr kaufen. Dort zumindest finde ich keine Varianten von Verklebung. Nur Stanzungsvarianten (Bogen/Heft) und ähnlich Abartiges.

Ich hoffe, das beantwortet Deine Frage...

LG und noch einen schööönen Sonntag, Bumbi

PS: Das erste, was ein Händler nach den Kauf einer Sammlung macht, ist das Herausziehen der noch gültigen, Postfrischen, die er zu 70-80% des aufgedruckten Preises verkaufen kann. Soweit zum "realen Wert" einer postfrischen Sammlung... Ob es und gefällt oder nicht, so ist es. Evil or Very Mad
Schlimmer sind nur noch die (etwa ab 1965) von der Post (sogar bogenweise) verkauften E.T. gestempelten, nie verwendeten Marken. DAS ist leider nur noch Makulatur und somit rausgeschmissenes Geld... Mad
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1857
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von nebbiolo am So Sep 13, 2020 10:04 am

Bei den angegeben Marken steht unter Spezifikationen Selbsklebend=Nein - ich werde es ja sehen wenn ich nach Herausgabe der Pro Juventute bestelle. Der Kleinmengenzuschlag von 9 CHF sei auch noch erwähnt :-(

Ich kann mir auch nicht vorstellen das es für die Post ein Verlustgeschäft ist - vor allem nicht der Bereich "Philatelie".

Betreffend Katalog - meiner letzter Zumstein ist von 1998 und die CD die ich später gekauft habe funktioniert nicht mehr.
Ich habe lange gegooglt und einen kostenlosen Schweizer ONLINE-Katalog gesucht - erfolglos.
stampworld.com als Gast scheint mir akzeptabel zu sein - auch Colnect.com ist gut - aber alle wollen mit der Premium-Mitgliedschaft Geld verdienen.
Es wäre ja sicher möglich einen kostenlosen Online-Katalog im Web anzubieten ... ich würde die Webseiten erstellen ... und die Mitglieder die rund 5000? Briefmarken eingeben :-)  

nebbiolo

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 11.09.20
Alter : 70
Ort : Bergolo, Italien - Novazzano, Schweiz

http://www.trumpf.ch

Nach oben Nach unten

Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch? Empty Re: Selbstklebende Briefmarken - ungestempelt, postfrisch?

Beitrag von bumbi am So Sep 13, 2020 11:42 am

Deine beiden angegebenen Webseiten finde ich richtig gut, daher brauchen wir wohl den Aufwand für einen Online-Katalog nicht zu betreiben.
Die "Alten" Ausgaben sind hinreichend auch in einem älteren Katalog beschrieben. Und will man Abarten sammeln, so kommt man um den Spezial 2000 von Zumstein nicht herum.
Zumstein hatte uns jahrelang "versprochen", dass sie mit "Hochdruck" an einer neuen Ausgabe des Spezial arbeiten würden, aber das hat sich auch vor Jahren schon erledigt. Nach einiger Zeit gaben sie keine Info mehr darüber ab. Ich denke, der Markt dafür ist einfach zu klein und lohnt sich daher nicht. Da wird wohl auch nichts mehr dazu kommen, höchstens Online.
Und in gewisser Weise helfen wir im Forum da ja auch mit. Very Happy
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1857
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 62
Ort : Spanien

https://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten