Neueste Themen
» Sommer-Armeemeisterschaften St. Gallen 1944
Heute um 9:17 am von Afredolino

» Lst.Vpf.Kp. 26,27,28,29
Heute um 8:24 am von Afredolino

» Vpf. Abt. 3
Heute um 7:57 am von Afredolino

» Bat.Ter. 167
Heute um 7:28 am von Afredolino

» SBK 73E, Stehende Helvetia 25 Rappen
Heute um 6:59 am von Afredolino

» Stempeltyp ?
Gestern um 9:15 pm von 131337

» ALLPHILA '18
Gestern um 6:02 pm von dirk nagel de

» Geneve Nr. 6.04
Gestern um 10:47 am von Afredolino

» Stempel der Stadt Solothurn
Sa Okt 20, 2018 12:27 pm von salodurum

Statistik
Wir haben 58 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Platti.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 2405 Beiträge geschrieben zu 723 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 20 Benutzern am Fr Jun 22, 2018 7:39 pm

Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Nach unten

Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Beitrag von Boudicca8 am Mo Aug 13, 2018 9:18 pm

Hallo Ihr Lieben:
Hier werde ich in der nächsten Zeit unsere Neu-Erstandenen speziellen Antarktik-Briefe und Postkarten zeigen.
Sie wurden alle mit Helikopter, Kleinflugzeugen oder Eisbrecher-Schiffen von den Forschungsstationen am Südpol aufgegeben und in alle Welt verschickt.
Ich finde die Geschichten hinter diesen Zeitzeugen sehr spannend.
Das Recherchieren gestaltet sich aber sehr aufwendig und schwierig.
So begeben wir uns in einen Teil unseres Planeten, über den wir beide kaum etwas wissen.....
Hier mal das Erste:

Unsere Briefe und Karten kommen aus den grossen Forschungs-Stationen Davis und Casey.
Sowie von den vorgelegenen Inseln Kerguelen, Macquarie Island, Heard Island und Ross Island im Süden.

Auf der ersten Landkarte ist spannend, wieviele Länder eigentlich Territorien in der Antarktis besitzen.



Auf der zweiten Karte sind die Orte Davis, Heard Island, Casey, Ross Island im Rossmeer zu finden.



Diese erste Postkarte kommt aus Davis.
Mit Handgeschriebener Mission RE Supply. Typ.Nr. und Datumstempel.
Sowie der Original-Unterschrift des Piloten.

Flug-Datum 12.Dez. 1992





Die Davis Station ist die südlichste australische Forschungsstation in der Antarktis.
Benannt ist sie nach dem australischen Navigator und Entdeckungsreisenden John King Davis.
Die Station liegt 2250 Seemeilen süd-südwestlich von Perth an der Ingrid-Christensen-Küste des Princess-Elizabeth-Landes in den eisfreien Vestfoldbergen.
Die 29 Gebäude wurden auf einer felsigen Moräne erbaut und sind nur 100 m von der Küste entfernt.

Die anlässlich des Internationalen Geophysikalischen Jahres ab dem 12. Januar 1957 eingerichtete ANARE-Station gilt als eine Schlüsselstation im Netzwerk der australischen Forschungsstationen und beherbergt mit 70 Personen die größte Anzahl von Wissenschaftlern während der Sommersaison.
In der Regel überwintern 22 Forscher auf dieser Basis.
In 636 Kilometer Entfernung befindet sich die nächstgelegene Mawson-Station.

Der große Wert der Station für die Forschung hängt von vielen Faktoren ab; insbesondere ist sie die Basis für alle wissenschaftlichen Aktivitäten der Region.
Vom Dezember 1964 bis Januar 1969 war die Station nicht besetzt.

Forschungsschwerpunkte sind Beobachtungen der Ionosphäre, Meteorologie, Biologie von Mensch und Meer, sowie Umweltforschung.

Im Juni 2018 bewilligte die australische Regierung Geld für den Bau einer befestigten Landebahn. Diese wäre die erste auf dem antarktischen Kontinent.

Verschiedene Länder haben sich im Antarktis-Vertrag 1959 zusammen-geschlossen, um die Interessen der Länder, aber auch den Schutz der Region zu wahren.

Der Antarktis-Vertrag:

Während des internationalen geophysikalischen Jahres 1957/1958, welches sich der Antarktis widmete, gaben Wissenschaftler den Anstoß für eine friedliche und rein wissenschaftliche Nutzung des Kontinents im ewigen Eis. Nachdem die Staaten Argentinien, Australien, Chile, Frankreich, Großbritannien, Neuseeland und Norwegen auf ihre Gebietsansprüche (sogenannte claims) verzichteten, wurde der Antarktis-Vertrages im Jahr 1959 von zwölf Staaten (Argentinien, Australien, Belgien, Chile, Frankreich, Großbritannien, Japan, Neuseeland, Norwegen, die ehemalige Sowjetunion, Südafrikanische Union und die Vereinigten Staaten) unterzeichnet und trat 1961 in Washington D. C. in Kraft.

Infos im Link:  Antarktis-Vertrag

(Quelle Wikipedia)

Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Re: Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Beitrag von Rore am Mo Aug 13, 2018 10:42 pm

Zu diesem Thema kann ich nichts beifügen.
avatar
Rore

Anzahl der Beiträge : 24
Anmeldedatum : 21.06.18
Alter : 81
Ort : Kamp-Lintfort

Nach oben Nach unten

Re: Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Beitrag von bumbi am Di Aug 14, 2018 8:57 am

@Rore
Meinst Du damit, dass Boudicca bereits sehr gut recherchiert hat und dazu eigentlich nichts mehr beizufügen ist? Rolling Eyes Das finde ich auch  Very Happy

@Boudicca
Danke für Deinen Beitrag, sehr schön gemacht !! Freut mich  Very Happy
...überwintern möchte ich dort selber nicht, monatelang nur Dunkelheit, während bei uns Sommer ist - schon eine "echt verkehrte" Welt.
Aber zumindest unser Zimi kennt das - Weihnachten mitten im Sommer - etwas ver"rückt" (entrückt) ist das schon alien
LG Bumbi
avatar
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 640
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 60
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Re: Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Beitrag von Boudicca8 am Di Aug 14, 2018 10:25 am

Danke Dir Bumbi.....

Hier noch eine Postkarte auch aus Davis.
Dieser Flug hätte eigentlich im Februar 1995 stattfinden sollen.
Musste aber wegen zuviel Packeis auf den 17.März verschoben werden.

So flog diese Postkarte mit dem Hubschrauber von Davis zum Eisbrecher Aurora Australis und von dort fuhr sie mit dem Schiff nach Australien.






Gruss Boudicca
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Re: Flüge: Forschungsstation Davis, Antarktis

Beitrag von Boudicca8 am Do Aug 30, 2018 1:37 pm


Brief von Davis:

Dieser Brief wurde zuerst mit einem Ice-Edge-Flug von der chinesischen Forschungs-Station Zhong Shan zur Aurora Australis geflogen. Von dort nach Ausatralien und dann nach Zürich.
Gelaufen am: 15.April 1996.




Chinesische Forschungs-Stationen:

Nach Angaben des chinesischen Polarforschungszentrums zufolge hat China seit den 1980er Jahren in der Antarktis die «Changcheng-Station», die «Zhongshan-Station» und die «Kunlun-Station» und in der Arktis die «Huanghe-Station» auf Spitzbergen errichtet.
China verfügt auch noch über das Expeditionsschiff «Xuelong».
Zudem ist China internationalen Polarverträgen und entsprechenden Organisationen beigetreten. China hat 25 Südpolexpeditionen, drei Expeditionen des Arktischen Ozeans und 5 Jahresexpeditionen in der «Huanghe-Station» in Ny-Âlesund auf Spitzbergen, sowie 18 Expeditionen im Antarktischen Ozean absolviert.

(Quelle Text:https://www.polarnews.ch/antarktis/forschung-umwelt/125-dritte-chinesische-forschungsstation-in-der-antarktis )

Forschungsstation Zhong Shan:


(Quelle Bild:http://www.sciencepoles.org/article/chinese-antarctic-expedition-arrival-at-zhongshan-station-at-last

Gruss Boudicca.
avatar
Boudicca8

Anzahl der Beiträge : 329
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 52
Ort : Schwanden/GL

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten