Neueste Themen
» Organisation eurer Sammlung(en)
Heute um 3:00 pm von Tinu

» Börse im Milchbuck Zürich
Heute um 12:08 pm von Tinu

» Boersen-Fundstueck
Mi März 20, 2019 12:49 pm von salodurum

» Internierte Post in der Schweiz
Di März 19, 2019 11:42 pm von rudischmidt

» SBK 74D, Stehende Helvetia, 50 Rappen
Di März 19, 2019 11:30 pm von toediost

» Güller-Versuchsstempel
Di März 19, 2019 11:29 pm von salodurum

» Vortrag Zollstempel
Di März 19, 2019 10:53 pm von salodurum

» SBK 97A, Stehende Helvetia 40 Rappen
Di März 19, 2019 8:12 am von Afredolino

» Chemische Zensur auf Belegen in die Schweiz
So März 17, 2019 2:06 pm von rudischmidt

Statistik
Wir haben 78 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Hermesine.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 4222 Beiträge geschrieben zu 1286 Themen
Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 3 Gäste :: 1 Suchmaschine

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 44 Benutzern am Mi Feb 06, 2019 10:22 am

Bundesfeier-Ganzsachenpostkarten - Zumstein BuP

Nach unten

Bundesfeierpostkarten 1936 SBK 63, Schwörender Senn

Beitrag von bumbi am Di Aug 21, 2018 6:54 pm

1891: Vorläufer-Ausgaben
1910 bis 1937: Bunderfeierpostkarten (plus 1991, zur 700 Jahr-Feier)
1938 bis 1960: Bundesfeierkarten
und seit 1938 gibt es jedes Jahr Bundesfeiermarken (ab 1952 heissen sie dann "Pro Patria")

Demnach ist folgende Karte von 1936 eine Bundesfeierpostkarte:


bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Bundesfeierpostkarten 1937 SBK 65, Sanitätssoldat

Beitrag von bumbi am Di Aug 21, 2018 7:19 pm

Es ist die Karten mit braunem Künstlervermerk. Den gibt es auch noch in Schwarz, mit 4fachem Katalogpreis...




Die Abbildung des Hundes zeigt die Rasse noch mit dem ursprünglichen, geraden Rücken. Damals war die Rasse - zumindest von Rücken her - noch gesund. Leider waren später etliche Vollpfosten in der Beurteilung des "modernen" Rassenstandarts davon "berauscht", die Rasse bulliger wirken zu lassen und haben über viele Generationen den hinteren Rücken tiefergezüchtet. Das hat sich jetzt soweit gerächt, dass praktisch alle Deutschen Schäferhunde unter schmerzhaften Rückenprobleme leiden, teilweise schon im Welpenalter. Es gibt Hund, die stehen praktisch nur noch auf den Vorderbeinen und ziehen "den hinteren Rest" nach. Wann begreift der Mensch endlich, dass die Natur über Jahrmillionen bereits die Optimierungen vorgenommen hat. Brauchen wir deformierte Rassen, nackte Hunde oder Katzen, oder auch Möpse und Perserkatzen, die kaum noch richtig atmen können? Deutsche Doggen, die im Schnitt nur noch 4 Jahre alt werden?

Sorry, schon wieder off-topic - aber es reisst mich einfach mit.
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Bundesfeierpostkarten 1921 SBK 34, Verwundetentransport

Beitrag von bumbi am Di Aug 21, 2018 7:51 pm

Noch eine Karte von 1921 nach Brüssel, Belgien mit (defekter) Zusatzfrankatur 15 Rp.




Gestempelt am - 2. August - was den Katalogwert gleich auf 20% schrumpfen lässt.
Dabei ist es meist sehr einfach, einen Ersttagsstempel zu finden. Auch Letzttage sind noch einigermassen beliebt, aber wer geht schon am Tag nach dem Ersttag was stempeln...  Laughing
LG Bumbi
bumbi
bumbi
Admin

Anzahl der Beiträge : 1062
Anmeldedatum : 10.06.18
Alter : 61
Ort : Spanien

http://www.baslertaube.com

Nach oben Nach unten

Bundesfeier-Ganzsachenpostkarten - Zumstein BuP

Beitrag von Cantus am So Nov 11, 2018 1:48 am

Am 16.12.1909 wurde in Bern das "Bundesfeierkomitee" gegründet, das zum 12.12.1917 in "Schweizerisches Nationalkomitee zur Feier des 1.August" unbenannt wurde. Wie dem aktuellen Zumstein-Ganzsachenkatalog zu entnehmen ist, war u.a. das Ziel dieses Komitees die Schaffung und Verbreitung einer Bundesfeier-Gabe, In Zusammenarbeit mit der Oberpostdirektion gab es jährlich jeweils zum 1.August eine oder mehrere Bundesfeierkarten heraus, deren Reinertrag gemeinnützigen Zwecken zugeführt wurde; das Ziel dieser Zuwendung war stets auf den Bundesfeierkarten auf der Adressseite symbolisch oder als Text dargestellt.

Die erste Bundesfeier-Postkarte erschien im Jahr nach der Komiteegründung, also im Jahr 1910, und wird bei Zumstein als BuP 1 beschrieben. Diese Karte existiert in zwei verschiedenen Außenmaßen, ich kann sie gegenwärtig aber nicht zeigen. Der Reinerlös der Karte wurde zugunsten der Wassergeschädigten ausgeschüttet. 1910 hatte es mehrere schwere Sturzfluten in der Schweiz gegeben, durch die viele Menschen geschädigt worden waren und denen durch diese Spende wenigstens etwas geholfen werden sollte [1].

Von da an erschienen bis zum Jahr 1937 jährlich mindestens zwei Bundesfeier-Postkarten in Form von Ganzsachen, mit zunehmender Dauer immer mehr jährliche Karten. Danach gab es eine Jahrzehnte dauernde Ausgabepause, bis es im Jahr 1991 nochmals eine einmalige Ausgabe einer Bundesfeier-Postkarte gab, anschließend nach dem 'Ganzsachenlatalog aber keine mehr in Form einer Ganzsache.

Nach Hauptnummern listet Zumstein insgesamt 87 verschiedene Karten, es gibt aber diverse Unternummern und sonstige Varianten. Ich werde versuchen, so viel wie möglich von diesen Karten zu zeigen, denke aber, dass Andere mich dabei tatkräftig unterstützen können.

Viele Grüße
Ingo

[1] http://www.sturmarchiv.ch/index.php?title=Starkregen_und_Hochwasser#1910
Cantus
Cantus

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 70
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Re: Bundesfeier-Ganzsachenpostkarten - Zumstein BuP

Beitrag von Cantus am Do Nov 15, 2018 6:56 pm

Ich reiche dier Abbildungen einer Bundesfeierkarte des Jahres 1910 in den Maßen 145:95 mm nach. Die Bundesfeierkarten dieses Jahres tragen einen Wertstempel, der wie die parallel verkaufte Briefmarke gestaltet ist (Tellknabe Type II, Sehne hinter dem Schaft, gleichhohe Treppenstufen).



Ich zeige zunächst eine ungebrauchte Adresseite der Karte sowie anschließend eine gelaufene Bundesfeierkarte.








Bei der Ausgabe von 1910 gibt es nur ein einziges rückseitiges Bild, das die Wächter der Heimat zeigt.




Diese Karte wird bei Zumstein als BuP 1a geführt. BuP 1b hätte die Außenmaße 140:90 mm, ist bei mir aber nicht vorhanden.

Viele Grüße
Ingo
Cantus
Cantus

Anzahl der Beiträge : 242
Anmeldedatum : 09.07.18
Alter : 70
Ort : östlich von Berlin

Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten